Alle Kategorien
Suche

Athletisch - Definition

Heutzutage werden körperlich schöne Menschen auch gerne als athletisch bezeichnet. Dieses Bild wird in verschiedenen Facetten wahrgenommen, was einleuchtet, wenn man sich einmal die Herkunft des Begriffes ansieht.

Athletik wird oft mit sportlich gleichgesetzt.
Athletik wird oft mit sportlich gleichgesetzt.

Was Sie benötigen:

  • Duden
  • Wörterbuch
  • Internet

Für viele Begriffe gibt es Synonyme

  • In unserer Sprache gibt es viele Begriffe und Worte, wie etwa athletisch, die Synonyme und Zweitbedeutungen haben. Das liegt daran, dass sich die Sprache im Laufe der Zeit ändert und dass viele Worte aus anderen Kulturen übernommen wurden, aber auch im Laufe der Zeit eine andere Bedeutung bekommen haben können.
  • Synonyme sind jedoch immer nur Beschreibungen oder Umschreibungen, denn oft treffen erst mehrere Synonyme das Wort in seiner Gesamtheit als Begriff. Athletisch lässt sich auch nicht mit einem Wort vollständig und richtig umschreiben.

So können Sie athletisch definieren

  • Athletisch, das ist in unserer Kultur ein Mensch, der eine sportliche Figur hat, ohne massig zu sein. Synonyme hierfür sind beispielsweise stark, kräftig, stämmig, muskulös oder kraftstrotzend. Keiner dieser Begriffe trifft aber den Kern des Wortes wirklich, denn hier spielen auch individuelle Vorstellungen eine Rolle. Was für den einen stämmig ist, kann für den anderen bedeuten, dass zu viel Masse da ist.
  • Allgemein sehen wir in unserem Kulturkreis einen Menschen, der athletisch ist, als eher schlank und gut definiert an, das bedeutet Muskeln, aber eher sehnige und kräftige ohne zu viel Masse.
  • Man meint mit dem Begriff auch, wenn jemand gut in Form ist und fit. Die Athleten des alten Griechenlands sind hier das Maß aller Dinge. Die damaligen Sportler waren gut austrainiert und drahtig. Auch bei den Römern gab es diesen Typ, die Wortherkunft aus dem Lateinischen ist athleticus.
  • Des Weiteren kann man den Begriff als einen bezeichnen, der beschreibt, dass etwas der Athletik zugehörig ist, hierbei kann es um bestimmte Übungen oder auch Sportgeräte gehen.
  • Das Wort ist ein Adjektiv, was bedeutet, dass es einen Zustand näher beschreiben soll, in dem Fall eben den Körperbau und die Fitness eines Menschen. In unserem Kulturkreis gilt das bei Männern und Frauen als schön. In anderen Kulturen ist das nicht so, da gelten in der Weise gestählte Frauen beispielsweise als unweiblich.
Teilen: