Alle Kategorien
Suche

Atelierwohnung gemütlich einrichten - hilfreiche Hinweise zur Einrichtung

Eine Atelierwohnung, oder auch Loft genannt, ist meist eine Lager- oder Industriehalle, die zu einer Wohnung umfunktioniert wurde. Da es sich dabei meistens um einen sehr großen, oft auch verwinkelten Raum handelt, ist es gar nicht einfach, solch eine Wohnung gemütlich einzurichten. Wie Sie so einen großen Raum trotzdem wohnlich machen können, erfahren sie hier.

Eine Atelierwohnung bietet viel Platz.
Eine Atelierwohnung bietet viel Platz. © RainerSturm / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • etwas Kreativität
  • große Möbelstücke
  • große Dekorationselemente
  • verschiedene Raumteiler

Die Renovierung einer Atelierwohnung

  • Wichtig ist, dass beim Renovieren der Charme der Atelierwohnung nicht verloren geht. Versuchen Sie auf jeden Fall die charakteristischen Eigenschaften des Lofts zu erhalten.
  • Beziehen Sie Elemente wie Stützpfeiler oder sichtbare Leitungen in die Raumgestaltung mit ein. Eventuell vorhandene Stahlträger sollten Sie nicht verkleiden, sondern farblich mit in das Wohnkonzept aufnehmen.
  • Auch der Erhalt oder die Wiederherstellung außergewöhnlicher Bodenbeläge, nackter Mauernwände oder Rauputz kann dazu beitragen, den ursprünglichen Charakter der Atelierwohnung zu bewahren.
  • Für Architekten beginnt ein Loft ab einer Größe von 120 m². Damit die Heizkosten in so einem großen Raum nicht ins Unermessliche steigen, empfehlen Experten den Einbau einer Fußbodenheizung. So verteilt sich die Wärme am besten über den gesamten Wohnraum.  

Einzelne Bereiche voneinander trennen

Auch wenn sich in einer Atelierwohnung im Prinzip alles in einem Raum abspielt, sollten die einzelnen Bereiche wie, Lese-, Wohn- oder Schlafecke deutlich voneinander getrennt werden. Dazu stehen Ihnen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung.

  • Einmal können Sie hierzu verschiedene Raumteiler verwenden wie Paravents, halbhohe Wände, Vorhänge oder Bücherregale.
  • Ebenso können auch Teppiche oder verschiedene Bodenbeläge dazu beitragen einzelne Zonen optisch voneinander zu trennen.
  • Dasselbe gilt für die Wände. Mit verschiedenen Tapeten, Farben oder Wandstrukturen lassen sich ebenfalls separate Bereiche schaffen.
  • Dann gibt es noch die Möglichkeit, in einer Atelierwohnung mit unterschiedlichen Höhen zu arbeiten. Soll heißen, dass Sie eine Empore oder ein Podest errichten, auf dem Sie dann auch wieder einen extra Bereich schaffen können.

Die Wahl der passenden Möbel und Accessoires

  • In den großen und oft auch sehr hohen Räumen einer Atelierwohnung kommen kleine Möbel oft überhaupt nicht zur Geltung. Entscheiden Sie sich also lieber für einen großen einladenden Esstisch mit vielen Stühlen als für eine kleine Essecke.
  • Eine großzügige Couchgarnitur wirkt viel besser als ein Zwei- oder ein Dreisitzer Sofa. Übrigens sollten Sie bei der Couch darauf achten, dass auch die Rückwand bezogen ist, weil das Sofa in einer Atelierwohnung oft von allen Seiten zu sehen ist.
  • Genauso ist es bei der Dekoration. Verzichten Sie darauf, möglichst viele kleine Accessoires in dem großen Raum zu verteilen. Wählen Sie besser große Dekorationsgegenstände aus, die sich geschmackvoll in den Raum integrieren.
  • Eine weitere Möglichkeit ist es, passende Dekoartikel in Gruppen zu arrangieren. Stellen Sie beispielsweise drei Pflanzen in unterschiedlichen Größen zusammen oder drapieren Sie drei gleiche Vasen nebeneinander.
  • Um verschiedene Elemente hervorzuheben, aber auch, damit nicht immer der ganze Raum hell erleuchtet ist, sollten Sie mit mehreren Lichtquellen arbeiten. Hierzu gehören auch gezielt ausgerichtete Strahler und viel indirekte Beleuchtung.
  • Die oft sehr hohen Fenster in einem Loft lassen zwar viel Licht rein, man ist aber auch leicht neugierigen Blicken von außen ausgesetzt. Abhilfe schaffen hier Vorhänge. Verwenden Sie dazu aber keine zu schweren Stoffe, sondern eher luftigere Gardinen, um die lockere Wohnatmosphäre zu erhalten.
  • Viele Leute träumen von einer offenen Küche. In einem Loft kann dieser Traum wunderbar verwirklicht werden, egal ob als amerikanische Küche mit einer Theke oder als Kochinsel. So ist die Küche in einer Atelierwohnung mit viel Platz und vielleicht noch mit ein paar Barhockern ausgestattet, nicht mehr nur ein Raum zum Arbeiten, sondern eher ein Ort für Geselligkeit.  
Teilen: