Was Sie benötigen:
  • Für 2-3 Portionen Fisch:
  • 500 g Rotbarschfilet
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 EL Sojasauce
  • 2 EL Wasser
  • 1 EL Speisestärke
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 TL Zucker
  • Salz
  • Für 2-3 Portionen Gemüse:
  • 200 g Zucchini
  • 200 g Möhren
  • Salz
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 4 EL Sojaöl
  • 125 ml Weißwein
  • Schuss Sojasauce
  • 125 ml Fischfond
  • Sambal Oelek

Für Aschermittwoch marinierten Fisch zubereiten

Wenn Sie an Aschermittwoch Fisch servieren möchten, können Sie diesen zuvor marinieren und dann zusammen mit dem Gemüse anrichten.

  1. Für die Marinade des Fisches entfernen Sie bitte zuerst die Schale vom Knoblauch und pressen dann die Knoblauchzehe in eine Schüssel.
  2. Anschließend können Sie die Sojasoße zusammen mit dem Wasser in die Schüssel gießen und mit dem gepressten Knoblauch vermischen.
  3. Die Speisestärke, das Salz, den Zitronensaft und den Zucker rühren Sie anschließend unter die Marinade.
  4. Schließlich waschen und trocknen Sie nun das Fischfilet.
  5. Wenn Sie die Filetstücke jeweils in der Mitte halbiert haben, legen Sie sie in die Marinade.
  6. Ca. eine halbe Stunde soltte der Fisch in der Marinade ziehen.
  7. Anschließend lassen Sie etwas Öl in einer großen Pfanne heiß werden und braten darin die marinierten Filetstücke  ca. 4 Minuten von jeder Seite an.

Gemüse als Beilage zum Fisch zubereiten

Wenn Sie am Aschermittwoch den Fisch mit Gemüse servieren möchten, können Sie dies vorbereiten, während der Fisch in der Marinade einliegt.

  1. Beginnen Sie bei der Zubereitung des Gemüses damit, die Zucchini zu schälen und dann in kleine Stücke zu schneiden.
  2. Wenn Sie die Karotten geschält haben, dann schneiden Sie sie in dünne Scheiben.
  3. Waschen Sie nun die Frühlingszwiebeln und schneiden Sie diese in feine Ringe.
  4. Während Sie nun den Fisch anbraten, können Sie auch das Gemüse in einer separaten Pfanne in Sojaöl zubereiten.
  5. Geben Sie nach dem Anbraten auch noch den Weißwein und den Fischfond zum Gemüse und würzen es mit Salz, Sambal Oelek und einem Schuss Sojasoße.
  6. Nun können Sie das Gemüse noch etwas köcheln lassen, bis es gar bzw. bissfest ist oder auch den Fisch hinzugeben und mitköcheln lassen.