Alle ThemenSuche
powered by

Arzthelferin-Ausbildung - nützliche Infos

Die Ausbildung zur Arzthelferin ist sehr beliebt, da hiermit eine abwechslungsreiche Tätigkeit im medizinischen Bereich verbunden ist. Doch welche Voraussetzungen sind für diesen Berufswunsch wichtig und wie viel verdienen Sie hier?

Weiterlesen

Eine Arzthelferin trägt viel Verantwortung.
Eine Arzthelferin trägt viel Verantwortung.

Der Beruf der Arzthelferin wird auch als Medizinische Fachangestellte bezeichnet. Die Ausbildung erfolgt überwiegend in Kooperation mit Arztpraxen.

Voraussetzungen der Ausbildung

  • Eine wichtige Voraussetzung für die Ausbildung zur Arzthelferin ist der Realschulabschluss. Dieser ist zwar keine zwingende Bedingung, wird aber oft erwartet. Dennoch ist die Ausbildung auch mit einem Hauptschulabschluss möglich.
  • Häufig werden gute Noten in den Fächern Biologie und Chemie erwartet, denn hier geht es darum, biologische bzw. körperliche Vorgänge zu verstehen oder die Wirkung und Interaktion bestimmter Substanzen nachvollziehen zu können, etwa wenn Sie im Labor arbeiten.
  • Als Arzthelferin korrespondieren Sie darüber hinaus mit Krankenkassen und Patienten, verfassen Berichte an Versicherungsträger und dafür sollten Sie sich gut ausdrücken können, was meistens an der Deutschnote festgemacht wird. Da Sie zudem Abrechnungen erstellen, spielt letztlich ebenso die Mathematiknote eine Rolle.
  • In Ihrer Tätigkeit werden Sie aber auch oft mit Situationen konfrontiert, die eine gewisse psychische Belastbarkeit erfordern, etwa beim Abnehmen von Blut, dem Kontakt mit schwierigen Patienten oder auch dem Erleben schwerer Krankheiten. Diese Belastbarkeit sollten Sie besitzen, um mit den Anforderungen des Berufs umgehen zu können.

Entlohnung der angehenden Arzthelferin

  • Den Beruf erlernen Sie innerhalb von drei Jahren, wobei praktische Inhalte etwa in einer Arztpraxis vermittelt werden. Die Höhe des Gehalts, was Sie als angehende Arzthelferin erhalten, steigert sich im Laufe der Lernzeit.
  • Hier kann es Variationen des Gehalts je nach Region oder Ausbildungsstätte geben. Im Durchschnitt erhalten Sie aber im ersten Lehrjahr etwa 600 - 620 EUR.
  • Im zweiten Ausbildungsjahr erhalten Sie in etwa 650 EUR und im dritten Jahr ca. 700 EUR, da Sie dann bereits in der Lage sind, eine Praxis weitgehend selbst zu organisieren und daher eine zunehmend vollwertige Arzthelferin sind.

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Handschrift verbessern - einfache Übungen
Sima Moussavian
Freizeit

Handschrift verbessern - einfache Übungen

Es heißt die Handschrift eines Menschen spiegelt sein Inneres wider und verrät so einiges über des Schreibers Sorgfalt und Ausgeglichenheit. Das mag ein Grund sein, aus dem das …

Ähnliche Artikel

Als Sprechstundenhilfe haben Sie viel Aufgaben.
Gerti Bodenstein-von Wilcken
Weiterbildung

Sprechstundenhilfe Ausbildung - Beachtenswertes

Wenn Sie einen abwechslungsreichen Ausbildungsberuf suchen, ist vielleicht der Beruf der Sprechstundenhilfe genau das Richtige für Sie. Allerdings sollten Sie einige …

Tierarztassistenten helfen dem Tierarzt.
Sabine Gert-Schlühr
Beruf

Tierarztassistent - Berufsbild

Wenn Sie mit Tieren aufgewachsen sind und schon früher immer jedes Tier gerettet haben, reift vielleicht früher oder später der Berufswunsch "Tierarztassistent" in Ihnen. …

Die Arbeit in einem Kriminallabor ist durchaus vielfältig.
Matthias Nachtweyh
Beruf

Kriminallabor - die Ausbildung klappt dort so

Die Ausbildung in einem Kriminallabor ist anspruchsvoll und sehr begehrt. Was Sie dort lernen können, und wie man sich am besten auf diesen Job vorbereitet, erfahren Sie hier.

Schon gesehen?

Wie schreibt man ein Berichtsheft richtig?
Daniel Schaffert
Beruf

Wie schreibt man ein Berichtsheft richtig?

Sie möchten mit Ihrem Berichtsheft Ihren Ausbildungsbetrieb überzeugen? Sie möchten Ihre mündliche Prüfung, bei der der Inhalt Ihres Berichtshefts abgefragt wird, so einfach …

Wie misst man Winkel? - So klappt´s
Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen
Weiterbildung

Wie misst man Winkel? - So klappt's

Wie man die Größe eines Winkels misst, ist eine Aufgabe aus der Geometrie, findet jedoch auch in vielen anderen Bereichen Anwendung. Wenn man beim Ausmessen von Winkeln einige …

Das könnte sie auch interessieren

Der Abbruch des Studiums ist keine Katastrophe.
Roswitha Gladel
Beruf

Studium nicht geschafft - was nun?

Denken Sie nicht, es sei eine Katastrophe, wenn Sie Ihr Studium nicht geschafft haben. Zugegeben, im ersten Moment ist es ein Schock, aber es ist nicht das Ende Ihrer …

Motivationsschreiben sind individuelle Ergänzungen zu den Bewerbungsunterlagen.
Klothilde Brauchle
Beruf

Motivationsschreiben - Inhalt

Ein Motivationsschreiben soll die Gründe für das angestrebte Studium oder den Berufswunsch aufführen. Gleichzeitig vermittelt es einen ersten Eindruck von Ihnen als Bewerber. …

Mit öffentlichen Mittel fördert der Staat Privatpersonen oder Unternehmen.
Kevin Höbig
Weiterbildung

Öffentliche Mittel - Definition

Oftmals fällt der Begriff "öffentliche Mittel", wenn in den Nachrichten über die Föderung von bestimmten Gruppen oder Einzelnen berichtet wird. Hinter diesem Begriff verbirgt …