Alle Kategorien
Suche

Arzt in der Chirurgie werden - so klappt's

Das Studium des Arztes ist sehr umfangreich und umfasst viele Gebiete. Sie müssen sich aber während des Studiums auch irgendwann entscheiden, in welche Fachrichtung Sie gehen wollen, eine ist zum Beispiel die Chirurgie.

Der Chirurg braucht eine ruhige Hand und gute Nerven.
Der Chirurg braucht eine ruhige Hand und gute Nerven.

Nicht nur, dass Studienplätze für ein Medizinstudium heiß begehrt sind, nein, Sie müssen sich auch noch Gedanken darüber machen, welche Fachrichtung Sie irgendwann einschlagen wollen. Sind Sie erst einmal Arzt, sprich Sie haben Ihre Approbation, müssen Sie sich entschieden haben.

So fassen Sie in der Chirurgie Fuß

  • Sie werden während Ihres Studiums jede Fachrichtung durchlaufen und können so Einblicke in die einzelnen gewinnen.
  • Während Ihrer Ausbildung in der Klinik werden Sie auch in der Chirurgie tätig sein. Spätestens dann sollten Sie sich fragen, ob das für Sie interessant wäre. Stört es Sie, lange Zeit im OP zu stehen oder vergeht die Zeit sehr schnell für Sie?
  • Haben Sie eine ruhige Hand und können Sie auch bei verzwickten Situationen Ruhe bewahren, viel Blut sehen?
  • Falls die Chirurgie Sie interessiert und Sie auch ein Talent dafür haben, liegt jedoch noch ein langer Weg vor Ihnen.

Der lange Weg zum Arzt

  • Natürlich müssen Sie Ihr Studium zuerst meistern. Mit dem zweiten bestanden Staatsexamen erhalten Sie auch Ihre Approbation und somit die Erlaubnis zu praktizieren.
  • Wenn Sie sich für eine Fachrichtung spezialisieren wollen, müssen Sie nun aber noch weiter an Ihrer Ausbildung feilen. 
  • Wollen Sie den Facharzt in der Chirurgie machen, müssen Sie noch sechs Jahre lernen.
  • Sie machen zwei Jahre die Basis-Chirurgie, im Bereich Ambulanz, Intensivmedizin und Stationsdienst.
  • Es folgt ein Jahr assoziierte Disziplin.
  • Zum Schluss haben Sie noch drei Jahre vor sich, in diesen arbeiten Sie für Ihre Facharztprüfung, die dann am Ende der drei Jahre erfolgt. Mit Bestehen der Prüfung dürfen Sie offiziell operieren.

Das Arztstudium dauert lange, wer aber auch noch einen Facharzt machen will, ist zusätzlich noch ein paar Jahre beschäftigt.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.