Alle Kategorien
Suche

Arthrose im Finger - was tun?

Leiden Sie unter Schmerzen in den Fingern? Bereitet Ihnen auch schon ein normaler Händedruck Unbehagen? Sie könnten unter einer alters- oder krankheitsbedingten Arthrose der Finger leiden. Frauen erkranken häufiger als Männer.

Gesunde Ernährung Ihren Fingern zuliebe.
Gesunde Ernährung Ihren Fingern zuliebe.

Was Sie benötigen:

  • Arzttermin
  • Schüssel
  • Erbsen oder Spielsand
  • Knetmasse
  • kleinen medizinischen Ball

Arthrose ist eine degenerative nichtentzündliche Gelenkerkrankung, beginnt mit der Schädigung des Gelenkknorpels und führt unbehandelt zur Verformung des angrenzenden Knochens. Die Ursachen sind noch nicht vollständig geklärt. Mediziner vermuten ein Missverhältnis zwischen Belastung und Belastbarkeit der betroffenen Gelenke. Bei Frauen könnte die Hormonumstellung ein zusätzlicher Faktor für Arthrose sein. Umgangssprachlich spricht der Laie von Gelenkabnutzung und meint Arthrose.

Vorbeugende Maßnahmen gegen Arthrose

  • Der Arthrose der Finger können Sie nicht nur mit kleinen Tipps rechtzeitig vorbeugen, sondern bis zu einem eventuell benötigten Arzttermin anwenden. Einige Faktoren wie das Alter, Geschlecht, Vererbung  die für das Entstehen von Arthrose in den Fingern verantwortlich sind können Sie zwar nicht  beeinflussen, doch vorbeugend sollten Sie auf eine Korrektur von Fehlhaltungen, dem Vermeiden von Übergewicht, Bewegungsmangel und das Tragen schwerer Lasten achten.
  • Ein Risikofaktor zur Entstehung von Arthrose können Verletzungen sein. Treiben Sie zum Beispiel Handsportarten, wie zum Bespiel Handball, Badminton und Volleyball, ist es wichtig die Gelenke und Muskel mit Übungen auf zu wärmen, um Verletzungen vorzubeugen.
  • Schützen Sie ihre Hände vor Kälte, indem Sie in der kalten Jahreszeit Handschuhe tragen.
  • Heben Sie schwere Gegenstände immer mit beiden Händen an. Statt schwere Einkaufstüten zu schleppen nehmen Sie lieber einen Trolly. Vermeiden Sie Tätigkeiten die starke Erschütterungen der Hand und Fingergelenke hervorrufen. Rasenmähen und Rasentrimmen sollten bei bestätigter oder vermuteter Arthrose unterbleiben. Öffnen Sie Flaschen oder Gläser nicht per Hand, sondern zum Beispiel mit einem Dosenöffner.
  • Achten Sie auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Besonders wichtig ist eine ausreichende Zufuhr von Vitamin C, Calcium, Eiweiß und Magnesium. Fleisch und Wurstprodukte sollten Sie möglichst von Ihrem Speiseplan vorerst streichen.

Therapie der Erkrankung des Fingers

  • Ist aus ärztlicher Sicht die Diagnose einer Arthrose in den Fingern gesichert, wird der Arzt eine entsprechende Therapie einleiten um das weiter Fortschreiten zu stoppen. Die Behandlung der Arthrose in den Fingern richtet sich im Wesentlichen auf das Ziel, die Finger beweglich und schmerzfrei zu halten.
  • Bei starken Schmerzen können Medikamente gegen die Entzündung und die Schmerzen verschrieben werden. Physiotherapeutische Maßnahmen wie Ultraschall und Reizstrom sorgen für eine Erwärmung der Tiefenmuskulatur und eine bessere Durchblutung.
  • Um die Finger in Bewegung zu halten können Sie zu Hause leicht ein paar Übungen aus der Physiotherapie oder Ergotherapie durchführen. Sie können dazu Knetmasse oder mit Sand gefüllte Bälle in der Hand kneten. Ein warmes Handbad zuvor sorgt für ausreichende Durchblutung. Sie können auch eine Schüssel mit rohen Erbsen oder Spielsand befüllen, kleine Gegenstände darin verstecken, um diese wieder herauszuholen.

Alle vorbeugenden Maßnahmen gegen Fingerarthrose sollten Sie in jedem Fall beibehalten.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.