Alle Kategorien
Suche

Armaturenzange - so wird sie verwendet

Es gbt sehr unterschiedliche Armaturenzangen, die alle etwas gemeinsam haben: sie werden zum Montieren oder Demontieren von Armaturen verwendet

Armaturenzangen müssen Sie richtig einstellen.
Armaturenzangen müssen Sie richtig einstellen.

Armaturenzangen richtig bedienen

Kennzeichen der Armaturenzange ist das verstellbare Maul, das es ermöglicht, die Backen der Zange parallel zu halten. Dadurch können sie mit diesem Werkzeug ganz verschieden große Verschraubungen lösen oder befestigen. Diese Einstellmöglichkeit ist über eine Klemmung oder eine Rändelschraube möglich:

  1. Wenn Sie zum Beispiel eine 20 mm große Schraube drehen wollen, stellen Sie die Armaturenzange so ein, dass die beiden Backen im geschlossenen Zustand etwas weniger als 20 mm voneinander entfernt sind. Sie können die Schraube also fassen, wenn Sie die Zange nur leicht öffnen.
  2. Greifen Sie die Schraube und schließen sie die Backen, indem Sie die Griffe zusammendrücken. Die Schraube soll im erweiterten, geriffelten Teil der Zange sitzen und sich mit der Zange drehen lassen, ohne dass die Armaturenzange dabei abrutscht. Wenn Sie die Schraube so nicht drehen können, müssen Sie sie etwas enger einstellen.

Eine gute Armaturenzange, die Sie richtig eingestellt haben, führt die Schraube also mit den beiden parallel stehenden Backen. Falsch ist es, wenn Sie die Schraube mit der Armaturenzange greifen und drehen, wenn die Backen nicht parallel stehen, also die Griffe dabei geöffnet sind. Sie haben dann die Zange zu klein eingestellt.

Besondere Zangen für den Sanitärbereich

  • Wenn Sie Abwasserleitungen montieren oder demontieren, zum Beispiel um den Siphon an einem Waschbecken zu reinigen, brauchen Sie entweder eine sehr große Armaturenzange oder eine Gurtrohrzange. Bei dieser legen Sie einen Gurt um den Flansch zum Siphon. Diesen Gurt spannen Sie mit der Zange, während Sie den Flansch drehen.
  • Für empfindliche Armaturen gibt es Armaturenzangen mit Kunststoffauflagen, die verhindern, dass Sie Kratzer im Chrom hinterlassen. Diese können Sie aber auch vermeiden, wenn Sie bei einer herkömmlichen Armaturenzange ein Tuch zwischen die Armatur und die Backen der Armaturenzange legen.
Teilen: