Alle Kategorien
Suche

ARD-Fernsehlotterie: Jahreslos? - Entscheidungshilfe

Wer sich für das Jahreslos der ARD-Fernsehlotterie entscheidet, hat in der Regel gleich zwei "Ziele" vor Augen: Gewinnen - und Menschen in Deutschland zu helfen. Denn die Fernsehlotterie leistet seit vielen Jahren einen wesentlichen Beitrag für Hilfsbedürftige. So werden diesbezüglich unterschiedliche Lose offeriert, wobei es durchaus Sinn macht, sich letztlich für besagtes Jahreslos zu entscheiden. Vieles spricht dafür.

Der Traum vom großen Geldgewinn.
Der Traum vom großen Geldgewinn.

Ein Jahreslos der ARD-Fernsehlotterie - das spricht dafür

  • Natürlich macht es Spaß, mitunter satte Gewinne "abzuräumen" und im Vorfeld einer Verlosung diesen "prickelnden" Nervenkitzel zu spüren.
  • Noch mehr Freude bereitet es in der Regel allerdings, wenn man weiß, mit einem Los zusätzlich noch etwas für einen guten Zweck tun zu können. Ein vielversprechendes Beispiel ist hierbei das Jahreslos der ARD-Fernsehlotterie.
  • So ist "Gewinnen" quasi vorprogrammiert, denn Fakt ist, dass jemand davon mit Sicherheit profitieren wird: Für den Fall, dass besagtes Jahreslos in einer Ziehung der ARD-Fernsehlotterie doch nicht gezogen wurde, so geht ein Teil des Betrages, den Sie für das Los gezahlt haben, direkt an soziale Projekte.

Gutes tun das ganze Jahr hindurch - mit einem Los der ARD

  • Das Jahreslos der ARD-Fernsehlotterie erfreut sich neben dem "Mega-Los" und dem "Jetzt geht's-Los" einer ganz besonderen Beliebtheit. Während das Mega-Los jedoch pro Monat mit zehn Euro zu Buche schlägt, kostet besagtes Jahreslos der ARD-Fernsehlotterie nur einmalig 45 Euro.
  • So haben Sie mit diesem Los die Möglichkeit, über einen Zeitraum von 12 Monaten hinweg an insgesamt neun Hauptziehungen teilzunehmen und darüber hinaus bei 54 Wochenziehungen dabei zu sein. Nicht zu vergessen sind in diesem Zusammenhang freilich die vielen Sonderverlosungen, bei denen Sie ebenso teilnahmeberechtigt sind.
  • Und all das für eine nur einmalige Zahlung, die im Vergleich zu den riesigen Gewinnsummen (sprich: Geld- und hochwertige Sachpreise) in der Tat verschwindend gering ist: Sage und schreibe eine Million Euro ist dabei möglich.
  • Sicherlich ist im Gegensatz zum Jahreslos das "Jetzt-geht's-Los" der ARD-Fernsehlotterie ein wenig günstiger. Denn dies kostet gerade einmal die Hälfte. Jedoch sind hier auch die Gewinnaussichten nur halb so groß. Allerdings erscheinen die diesbezüglich möglichen Geldgewinne von bis zu 500.000 Euro dennoch überaus verlockend.

Wenn es also darum geht, echte Chancen zu nutzen und richtig viel Geld zu gewinnen, ja, sogar Millionär werden zu können, ist das Jahreslos der ARD-Fernsehlotterie in der Tat eine "gute Tat".

Teilen: