Alle Kategorien
Suche

Arbeitszeugnis für eine Küchenhilfe - so beschreiben Sie die Tätigkeiten richtig

Eine Küchenhilfe nimmt eher unterstützende Tätigkeiten wahr, etwa das Abwaschen des Geschirrs, das Vorbereiten von bestimmten Zutaten für Speisen oder auch das Unterstützen bei deren Verarbeitung. Oftmals sind sie aber nicht auf spezifische Tätigkeiten festgelegt, sondern helfen in mehreren Bereichen mit. Daher sollten Sie die Aufgaben in einem Arbeitszeugnis auch genau beschrieben. Wie kann dies aussehen?

Die Küchenarbeit gut erledigt?
Die Küchenarbeit gut erledigt? © uschi_dreiucker / Pixelio

Küchenhilfen können nicht nur in Restaurants oder im Kantinen arbeiten, sondern auch in Catering-Unternehmen oder bei Lieferdiensten, die auf Bestellung bestimmte Speisen zubereiten. Hier gehören etwa das Reinigen und Kleinschneiden von Zutaten oder das Zubereiten einfacher Speisen zu den typischen Tätigkeiten.

Die Tätigkeiten als Küchenhilfe auslisten

  • In Arbeitszeugnissen werden die Tätigkeiten, die ein Mitarbeiter übernommen hat, meist zu Beginn des Zeugnisses genannt. Hier steht dann etwa, dass Person YX innerhalb eines bestimmten Zeitraumes im Unternehmen tätig war, und danach folgt eine Übersicht der einzelnen Tätigkeiten. Diese können etwa stichpunktartig genannt werden.
  • Dabei gilt jedoch, dass wesentliche oder wichtige Tätigkeiten im Arbeitszeugnis der Küchenhilfe zuerst genannt werden sollten und weniger Relevantes erst später erscheinen sollte. Eine Umkehr dieser Reihenfolge kann eine versteckte Kritik bedeuten und so interpretiert werden, dass der Angestellte seine Arbeitszeit nicht effektiv genutzt hat.
  • Das kann beispielsweise so aussehen: (erster Stichpunkt) Zubereitung von Vor- und Nachspeisen, Herstellen belegter Sandwiches und kalter Platten; (zweiter Stichpunkt) Unterstützung des Köche bei der Zubereitung der Speisen, Vorbereitung und Reinigung der Lebensmittel gemäß Infektionsschutzgesetz; (dritter Stichpunkt) Reinigung der Küchengeräte, Arbeitsflächen und der Küchenräume.
  • Da das eigenständige Zubereiten einfacher Speisen mit der vergleichsweise größten Verantwortung für Küchenhilfen einhergeht und auch die Kenntnis der entsprechenden Rezepte voraussetzt, ist dieser Punkt zuerst genannt. Am wenigsten Vorkenntnisse setzt die Reinigung voraus, sodass diese zuletzt genannt wird.

Beurteilung der Arbeitsweise im Arbeitszeugnis

  • Neben den konkreten Aufgaben kommt es bei einer Küchenhilfe auch auf die Art und Weise an, wie diese Aufgaben erledigt. Denn der Job ist zu den Zeiten, bei denen viele Gäste versorgt werden müssen, auch stressig, sodass eine gewisse Belastbarkeit nötig ist. Ebenso ist Flexibilität relevant, etwa wenn parallel verschiedene Gerichte zubereitet werden.
  • Letztlich arbeiten Küchenhilfen in einem Team mit Köchen, Kellnern und anderen Angestellten in der Gastronomie zusammen. Dies erfordert Teamfähigkeit und Verlässlichkeit. Diese Eigenschaften sollten auch im Arbeitszeugnis benannt werden. 
  • Die Flexibilität kann etwa so bewertet werden: "Er besaß eine sehr schnelle Auffassungsgabe". Die Belastbarkeit kann so beschrieben werden: "Er war stets außergewöhnlich belastbar und bewältigte selbst bei schwierigsten Arbeitsbedingungen alle Anforderungen". Beide Einschätzungen entsprechen einer sehr guten Note im Arbeitszeugnis. Die soziale Kompetenz kann mit "Er verhielt sich Vorgesetzten und Mitarbeitern gegenüber stets vorbildlich." als sehr gut bewertet werden.
Teilen: