Alle Kategorien
Suche

Arbeiten im Gesundheitsamt - Überblick

Eine Beamtenkarriere ist für viele Menschen der große Traum. Sicherheit und Zukunftsperspektive sind dabei häufig ausschlaggebende Punkte. Abwechslungsreich ist das Arbeiten im Beamtenberuf nicht gerade, so sagen böse Zungen. Das kann es entgegen dieser Aussage aber durchaus sein. Wirft man zum Beispiel einen Blick auf das Gesundheitsamt, dann eröffnen sich hier verschiedenartige Arbeitsbereiche.

Die Überwachung von Arzneimitteln ist ein Arbeitsbereich des Gesundheitsamts.
Die Überwachung von Arzneimitteln ist ein Arbeitsbereich des Gesundheitsamts.

Arbeiten als Gesundheitsbeamter - Organisation, Aufklärung, Ärztecheck

Das Aufgabenspektrum des Kreisgesundheitsamtes umfasst etwa ein halbes Dutzend grundlegend verschiedener Arbeiten.

  • Einer der wichtigsten Bereiche ist die Medizinalaufsicht. Hierunter fallen Kontrollen und Zulassungen von praktizierenden Heilanstalten. Ebenso wird die Arzneimittelproduktion und deren Vertrieb vom Gesundheitsamt kontrolliert. Das Amt ist somit auch im Apothekenbereich engagiert. Ein Gesundheitsbeamter trägt eine entsprechend hohe Verantwortung.
  • Auch sämtliche offizielle Untersuchungen, wie beispielsweise die durch einen Amtsarzt oder die zur Einschulung, fallen in den Arbeitsbereich des Gesundheitsamts. Damit zusammenhängende Fragestellungen werden von den Beamten diskutiert und aufgeklärt.
  • Aufklärung ist sogar ein selbstständiger Arbeitsbereich des Amtes. In der Verantwortung des Gesundheitsschutzes ist das Gesundheitsamt nämlich für Gesundheitsförderung im Sinne von Krankheitsaufklärung und Präventionsangebot zuständig.
  • Ebenso geht das Angebot an Unterstützung bei medizinischen Fragestellungen, so beispielsweise zur Suchtaufklärung oder Seelsorge bei Erkrankungen, auf das Gesundheitsamt zurück. Dieser beratende Bereich ist eine besonders sensible Angelegenheit.
  • Der Verwaltungsbereich des Gesundheitsamtes ist dementsprechend vielschichtig. Neben Verwaltungsbereichen für Personalangelegenheiten und Etatfragen verfügt die öffentliche Stelle über die Einzelbereiche Organisation, Controlling, Datenschutz und EDV. 

In welchem Arbeitsbereich ein Gesundheitsbeamter auch unterkommt: Eine enge Zusammenarbeit mit Stadtverwaltungen und medizinischen Einrichtungen ist universaler Anspruch für die Arbeit im Amt.

Karriere im Gesundheitsamt - Berufsrichtungen

Durch die Vielschichtigkeit der gesundheitsamtlichen Arbeiten ist das Amt stets auf der Suche nach Profis verschiedener Fachrichtungen.

  • Für den Verwaltungsbereich werden laufend Sachbearbeiter verschiedener Ausrichtung gesucht. Vorteilhaft ist hier Berufserfahrung im selben Bereich einer anderen medizinischen Einrichtung. Davon abgesehen kommen im Verwaltungsbereich EDVler und Pressesprecher unter. Letztere sind meist berufserfahrene Journalisten einer medizinischen Ausrichtung. 
  • Eine Reihe von Fortbildungen werden direkt vom Gesundheitsamt angeboten. Hierunter fällt zum Beispiel die Ausbildung zum Hygienekontrolleur. Diese dauert 24 Monate und setzt ein Alter von mindestens 18 Jahren voraus. Mit Fachoberschulreife ist die Fortbildung leichter möglich, aber auch mit Hauptschulabschluss lässt sich teilnehmen. Das gilt dann, wenn Sie einen anderen Ausbildungsberuf - bevorzugt in der Desinfektion - bereits abgeschlossen haben. Eine zweite Fortbildungsmöglichkeit ist beispielsweise die zum sozialmedizinischen Assistenten.
  • Das Gesundheitsamt sucht davon abgesehen vor allem Ärzte für Gutachterwesen und Prävention. Das wiederum ist eine Spezialrichtung des Ärztewesens. Es handelt sich hierbei um Ärzte mit Anerkennung für öffentliches Gesundheitswesen. Voraussetzung für eine Einstellung ist in diesem Fall eine entsprechend tiefgreifende Vorbildung im medizinischen Beruf. Aufstiegsmöglichkeiten sind dafür relativ breit gefächert.
  • Ein Beispiel für eine steile Karriere im Gesundheitsamt ist die Wahl zum Gesundheitsamtsleiter. Meist wird ein Arzt mit entsprechender Anerkennung und klinischer Facharztbildung zum Leiter des Amtes ernannt. Erfahrung mit Gutachtenswesen und fachlicher Projektarbeit ist eine Grundvoraussetzung für die Berufsausübung.

Bei den vorgestellten Berufsrichtungen handelt es sich lediglich um eine Auswahl der wichtigsten. Für Sie war nichts dabei? Dann lassen Sie sich am besten von einem Mitarbeiter des Arbeitsamtes beraten. Dieser kann Ihnen alle Berufschancen im Gesundheitsamt, zugeschnitten auf Ihr Ausbildungsprofil, schildern.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.