Alle Kategorien
Suche

Arbeit auf Borkum - das sollten Sie bedenken

Wem es im Urlaub auf Borkum gefällt, kommt schnell auf den Gedanken, dass es schön wäre, dort zu arbeiten und immer auf der Insel zu leben. Sie sollten aber einiges beachten, damit der Traum nicht zum Albtraum wird.

Arbeiten, wo andere Urlaub machen, zu Zeiten, wenn Sie eigentlich auch frei haben möchten.
Arbeiten, wo andere Urlaub machen, zu Zeiten, wenn Sie eigentlich auch frei haben möchten. © S._Hofschlaeger / Pixelio

Überlegungen zum Arbeiten auf der Insel

  • Verwechseln Sie Urlaub nicht mit leben und arbeiten auf der Insel. Bei den meisten Jobs müssen Sie dann arbeiten, wenn es draußen am schönsten ist, also zu der Zeit, wo Sie sicher eigentlich Urlaub haben möchten.
  • Bevor Sie eine dauerhafte Umsiedlung auf die Insel in Angriff nehmen, sollten Sie zumindest eine Woche im Herbst und im Winter auf Borkum verbringen. Ein Sommer auf der Nordseeinsel ist etwas anderes als Herbststürme und trübe Wintertage.
  • Die meisten Arbeitsplätze gibt es in der Gastronomie und im Hotelgewerbe, ganzjährige Anstellungen sind kaum üblich, die Bezahlung ist zwar in der Saison meist etwas höher als üblich, aber Sie sollten überlegen, ob Sie für so eine unsichere Angelegenheit eine feste Anstellung in einer anderen Region aufgeben wollen.

Jobs auf Borkum

Die Besonderheit der kleinen nur 31 km2 großen Insel in der Nordsee ist, dass diese nur kaum mehr als 5.000 Einwohner hat und fast 250.000 Urlauber im Jahr beherbergt. Im Jahr 2011 gab es über 2 Millionen Übernachtungen. Dabei müssen Sie berücksichtigen, dass die Urlauber meist nur in der Zeit von Mai bis September auf Borkum sind.

  • Im Hotel- und Gaststättengewerbe finden Sie daher in der Saison fast immer Arbeit, auch ungelernte Kräfte werden genommen. Aber die Arbeitszeiten sind so, dass Sie von der Insel kaum etwas kennenlernen werden. Ungelernte Arbeitskräfte haben auf eine Daueranstellung kaum eine Chance. Ihr Leben könnte von langen Arbeitszeiten in der Saison und Arbeitslosigkeit in Herbst und Winter geprägt sein.
  • Für Jobs aus dem Bereich Wellness und anderen Dienstleistungen gilt, dass diese auch eher nur jeweils für eine Saison besetzt werden. Dauerarbeitsplätze sind hier Mangelware. Der Bedarf, den die wenigen ständigen Bewohner der Insel haben, ist naturgemäß gering.
  • Wenn Sie aus einem Gesundheitsberuf kommen, sieht es besser aus. Therapeuten und Pflegekräfte werden in den Klinken auf Borkum häufiger gesucht. Hier lohnt es sich auch durchaus, Initiativbewerbungen zu schreiben. Da die Behandlungen gleichmäßig über das Jahr verteilt angeboten werden, gibt es wenige saisonale Schwankungen.
  • Auch hoch qualifizierte Facharbeiter oder Ingenieure können, unter Umständen bei den Windkraftanlagen, etwas finden. Aber auch hier gibt es wenige Angebote.
Teilen: