Alle Kategorien
Suche

Aprikosenkuchen mit Rührteig - ein Rezept

Rührteig ist ideal geeignet, um aus frischen Aprikosen einen schnellen Kuchen zu backen. Und lecker ist dieser Aprikosenkuchen auch noch.

Entsteinen und halbieren Sie die Aprikosen.
Entsteinen und halbieren Sie die Aprikosen.

Zutaten:

  • Für 1 Springform:
  • 125 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 3 Eier
  • 375 g Mehl
  • 2 gestr. Tl Backpulver
  • etwas Milch
  • 500-750 g frische Aprikosen
  • etwas Aprikosenmarmelade oder Puderzucker

Aprikosenkuchen aus Rührteig - so gelingt er

  1. Bereiten Sie zunächst die Aprikosen vor. Waschen und entsteinen Sie das Obst, dann schneiden Sie die Aprikosen in Hälften.
  2. Rühren Sie die Butter und den Zucker sehr schaumig.
  3. Arbeiten Sie nach und nach die Eier unter den Schaumteig. 
  4. Sieben Sie das Mehl mit dem Backpulver über den Eierteig.
  5. Vermengen Sie es mit der schaumigen Masse. Vielleicht müssen Sie noch etwas Milch zugeben, damit ein glatter Rührteig entsteht, der leicht vom Löffel fallen soll.
  6. Füllen Sie den Rührteig in die gefettete Backform und streichen Sie ihn auf der Oberseite glatt.
  7. Nun legen Sie die Aprikosenhälften dicht an dicht auf die Oberfläche der Kuchenmasse.
  8. Heizen Sie den Backofen auf 170 °C Umluft vor und backen Sie den Aprikosenkuchen etwa 40 Minuten. Dabei versinken die Aprikosen leicht in dem Rührteig.
  9. Lassen Sie den Kuchen kurz abkühlen, dann lösen Sie ihn aus der Form und lassen ihn auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen.
  10. Erwärmen Sie die Aprikosenmarmelade ganz leicht und pinseln Sie die Oberfläche des Aprikosenkuchens damit ein.
  11. Oder Sie bestreuen den Kuchen nur mit Puderzucker.

Sie haben keine frischen Aprikosen zur Hand? Dann nehmen Sie eine Dose Aprikosen für den Kuchen. Lassen Sie die Früchte gut abtropfen und belegen Sie damit den Teig. Der Saft aus der Dose kann mit etwas Tortengusspulver (oder Stärke) gebunden werden und statt der Marmelade auf den Kuchen. Alternativ können Sie diesen raschen Kuchen natürlich auch mit Pfirsichen, entsteinten Kirschen oder auch mit Äpfeln oder Birnen backen. Die Äpfel bzw. die Birnen sollten jedoch dafür geschält und in schmale Schnitze geschnitten werden. Auch Nüsse können Sie dann verwenden.

Teilen: