Alle Kategorien
Suche

Apps schreiben - so gehen Sie vor

Apps sind in aller Munde. Wenn Sie solche Programme selber schreiben wollen, hilft Ihnen diese Anleitung für die ersten Schritte.

So schreiben Sie Apps.
So schreiben Sie Apps.

Apps sind kleine Programme

Apps sind nichts anderes als kleine Softwareprogramme, die auf unterschiedlichen Geräten funktionieren.

  • Klein ist in diesem Falle allerdings eher subjektiv zu betrachten, da Apps sowohl beim benötigten Speicherplatz wie auch an Funktionsvielfalt durchaus mit normalen Programmen mithalten können.
  • Das Besondere an Apps ist eher, dass Apps nur für bestimmte Geräte oder Programme geschrieben sind. Sie finden daher Apps für Apples iPhone oder iPad, für Android-Telefone, für Windows Phone oder für andere Softwareprodukte (auch Opera hat Apps, aber auch andere Software von Salesforce bis zur Windows Sidebar). Sie können sogar Apps für das Betriebssystem Mac OS X schreiben, bald wohl auch für Windows 8.
  • Die erste Entscheidung, die Sie treffen müssen, wenn Sie Apps schreiben wollen, ist damit die Plattform, für die Sie die Apps schreiben bzw. programmieren wollen. Auch plattformunabhängig lassen sich Apps entwickeln. Hier bestehen aber bestimmte Nachteile bei der zur Verfügung stehenden Funktionen und der Performance.

So schreiben Sie die Software

  1. Legen Sie fest, für welche Zielgruppe Sie die Apps schreiben wollen.
  2. Apps entwickeln sich zum Trend - und dies nicht nur auf dem iPhone, sondern auch auf …

  3. Recherchieren Sie, welche Hardware diese Zielgruppe am meisten verwendet. Nutzt sie eher iPhones oder Android-Geräte oder Windows Phone 7?
  4. Entwickeln Sie Ihre Apps stets zielgruppenorientiert, denn nur so erreichen Sie eine angemessene Downloadanzahl.
  5. Wenn Ihre Apps höhere Anforderungen in Bezug auf Grafik, Sound oder bestimmte Funktionen (Multitouch usw.) benötigt, entwickeln Sie direkt auf der vorgesehenen Plattform und nicht plattformunabhängig mit Frameworks (Phonegab, JavaScript und HTML5 mit CSS3 etc.).
  6. Für die iPhone-Entwicklung sollten Sie Objective-C erlenen, einen Apple-Computer mit Xcode besitzen und als Apple-Developer registriert sein. Im Android-Bereich wird mit Java entwickelt, und bei Windows Phone 7 mit C# oder VB bzw. Siliverlight oder XNA. Gut ist, dass Sie sämtliche Entwicklungs-Tools kostenlos erhalten (bis auf die Hardware - Handy und Computer) nimmt derzeit nur Apple Geld von Entwicklern zur Registrierung als Developer.
  7. Apps bestehen neben der Programmierung auch aus Grafiken und ggf. auch Sounds. Beide Bereiche müssen heute professionell wirken, um Erfolg zu haben. Das reine Schreiben bzw. Programmieren reicht nicht.
  8. Denken Sie auch an die Distribution. Die oben genannten Hersteller haben "App-Stores" bzw. Marktplätze, auf denen Sie die Apps verteilen müssen. Es gibt so gut wie keinen alternativen Weg dazu. Achten Sie daher beim Eintrag in den Marktplatz auf suchmaschinenfreundliche Einträge und verständliche Beschreibungen.
Teilen: