Alle Kategorien
Suche

Apple aufräumen - so geht's

Wenn Sie einen Mac von Apple besitzen und zuvor einen Windows-Computer besaßen, werden Sie schnell merken, dass hier einige Unterschiede festzustellen sind. Um den Übergang optimal zu meistern, sollten Sie einen Blick auf die Möglichkeiten zum Aufräumen werfen. Erfahren können Sie dabei, wie Sie Ihren Mac sauber halten können.

Den Mac von Apple säubern
Den Mac von Apple säubern © Marko_Greitschus / Pixelio

Den Apple-Computer säubern

Es gibt mehrere Wege, um auf Ihrem Apple-Computer aufräumen zu können.

  • Beginnen können Sie, indem Sie einfach den Ordner "Programme" öffnen. Möglich ist dies mit der Tastenkombination CMD, Umschalttaste und dem Buchstaben A. Achten Sie bei dieser Aktion darauf, dass Sie sich im Finder befinden.
  • Stoßen werden Sie in dem neuen Fenster auf verschiedenste Programme, die auf Ihrem Mac installiert sind. Um einzelne Einträge zu deinstallieren, klicken Sie einfach auf diese und drücken Sie CMD und die Löschtaste gemeinsam. Gefragt wird nun, ob Sie die Anwendung wirklich entfernen wollen. In manchen Fällen müssen Sie zudem Ihr Passwort eingeben.
  • Da der Mac im Hintergrund selbstständig Defragmentierungen durchführt, müssen Sie sich um dazugehörige Optimierungen keine Sorgen machen. Werfen Sie stattdessen einen Blick auf die Ordner "Dokumente", "Bilder" und "Filme". Gelagert werden hier Dateien, welche Sie über iTunes, iPhoto oder ein Office-Programm nutzen. Löschen Sie Dateien, um das System zu säubern.

Fürs Aufräumen eine komplette Formatierung durchführen

  1. Starten Sie Ihren Mac und legen Sie dann die Installations-CD bzw. -DVD in das Laufwerk ein. Führen Sie nun einen Neustart durch und kommen Sie damit der Möglichkeit näher, den Computer aufräumen zu können.
  2. Erscheinen sollte hier nicht der Anmeldebildschirm, sondern der Guide für die Installation des Betriebssystems. Da hier sämtliche Dienste über den Datenträger laufen, können Sie die komplette Festplatte räumen.
  3. Sehen Sie hierfür im Apple-Menü nach dem Programm "Festplattendienstprogramm" und wählen Sie dort Ihre Festplatte aus. Klicken Sie dann auf "Löschen" bzw. "Formatieren" und entfernen Sie auf diesem Weg sämtliche Daten.

Beachten Sie, dass dadurch auch persönliche Einstellungen und ähnliche Informationen verloren gehen - auch gesicherte Passwörter und Lesezeichen. Sichern Sie also sämtliche relevanten Dateien zuvor.

Teilen: