Alle Kategorien
Suche

Appetitlosigkeit - das können Sie dagegen tun

Gelegentliche Appetitlosigkeit ist völlig normal. Eine länger anhaltende Appetitlosigkeit kann jedoch Anzeichen einer Erkrankung sein. In diesem Fall sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Bei Appetitlosigkeit sollten Sie sich besonders leckeres Essen gönnen.
Bei Appetitlosigkeit sollten Sie sich besonders leckeres Essen gönnen.

Was Sie benötigen:

  • schön angerichtetes Essen
  • Bewegung
  • Ignatia D 30
  • Arsenicum album D 6
  • Tausendgüldenkraut
  • Weißwein

So verhalten Sie sich richtig bei Appetitlosigkeit

  • Rauchen vermindert den Appetit. Wenn Sie Appetitlosigkeit verspüren, sollten Sie unbedingt das Rauchen aufgeben.
  • Das Auge isst mit. Ein schön gedeckter Tisch und nette Gesellschaft beim Essen können Ihnen gegen Appetitlosigkeit helfen.
  • Auch Sport steigert den Appetit. Sorgen Sie bei Appetitlosigkeit für regelmäßige Bewegung, die Ihnen Spaß macht.
  • Wenn Ihre Appetitlosigkeit durch seelischen Kummer entstanden ist, kann das homöopathische Mittel Ignatia helfen. Nehmen Sie morgens und abends je 3 Globuli einer D 30 Potenz ein.
  • Wenn Sie abmagern (und das nicht wollen), könnte Arsenicum album in D 6 Ihnen gegen Appetitlosigkeit helfen. D6 ist eine niedrige Potenz; meist nimmt man von tiefen Potenzen dreimal täglich je 5 Globuli ein.

Welche Hausmittel sich bei Appetitmangel bewährt haben

  • Tausendgüldenkraut wurde schon von Pfarrer Kneipp hochgelobt, weil es sich bei vielen Magenbeschwerden, Blähungen, Gallen- und Leberleiden als hilfreich erwiesen hat. Die Bitterstoffe des Tausendgüldenkrauts wirken auch gegen Appetitlosigkeit.
  • Für einen Tee überbrühen Sie einen Teelöffel Tausendgüldenkraut mit einer Tasse kochendem Wasser. Nach 10 Minuten können Sie die Kräuter absieben.
  • Besonders empfohlen gegen Appetitlosigkeit ist Tausendgüldenkraut-Wein. Dafür geben Sie 30 g Tausendgüldenkraut zu einer Flasche trockenen Weißwein, lassen die Kräuter-Wein-Mischung 2 Wochen lang verdeckt ziehen und sieben dann die Kräuter ab. Trinken Sie vor jeder Mahlzeit ein Schnapsglas voll.
    Teilen:
    Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.