Alle Kategorien
Suche

Apollo-Brillenversicherung und die Bedingungen - Wissenswertes

Wenn Sie sich bei Apollo eine neue Brille zulegen, wird der Optiker Sie sicherlich auch auf eine Brillenversicherung ansprechen. Der Gedanke klingt in jedem Fall gut, aber wie bei allen Versicherungen lohnt sich ein Blick in die Bedingungen. Nur wenn Sie diese genau lesen, könnn Sie darüber entscheiden, ob sich der Vertrag für Sie wirklich lohnt.

Keine Brille ist unzerstörbar.
Keine Brille ist unzerstörbar.

Die Brillenversicherung im Überblick

  • Abschließen können Sie die Versicherung nur für eine Brille, die Sie bei Apollo kaufen.
  • Die Höhe der Prämien bestimmt sich aus dem Preis Ihrer Brille. So beginnt die günstigste Versicherung bei 5 Euro Jahresprämie. Dieser Betrag gilt für Brillen bis 100 Euro Anschaffungswert. Die Prämie steigert sich bis 22,50 Euro pro Jahr bei Brillen über 400 Euro.
  • Die Prämie wird beim Kauf der Brille fällig. Sie zahlen sofort für zwei Jahre und damit haben Sie auch schon die Höchstlaufzeit der Brillenversicherung erreicht.
  • Ihr Versicherer ist nicht Apollo direkt, sondern die ERGO Versicherungsgruppe. Für Sie ist dies nicht weiter von Bedeutung, denn einen besonderen Vertrag mit ERGO müssen Sie nicht noch einmal zusätzlich abschließen.
  • Versichert sind eine Beschädigung Ihrer Brille und auch der Verlust.

Wie Apollo den Schadensfall reguliert

  • Ist Ihre Brille innerhalb der Versicherungszeit beschädigt worden, gehen Sie damit zu Apollo. Dort wird die Reparatur durchgeführt.
  • Ist eine Reparatur nicht mehr möglich oder Sie haben Ihre Brille sogar verloren, so erhalten Sie nach den Bedingungen Ersatz.
  • Sie müssen den Schaden nicht extra bei der Versicherung melden. Dies wird über Apollo direkt abgewickelt.
  • Umsonst ist dieser Service aber auch trotz Brillenversicherung nicht. Sie haben einen Eigenanteil zu tragen, der je nach Schaden entweder 20 Prozent (Beschädigung) oder 50 Prozent (Verlust) beträgt.

Was in den Bedingungen noch verborgen ist

  • Sie sollten immer darauf achten, dass die Versicherung nur bis zum Ende der Laufzeit oder bis zum Schadenfall läuft. Kommt es also zu einer Reparatur, ist Ihre Brille danach nicht mehr versichert.
  • Dies gilt auch für den Ersatz nach einem Verlust. Die neue Brille benötigt einen neuen Versicherungsabschluss, um wieder geschützt zu sein.
  • Damit lohnt sich die Brillenversicherung in erster Linie bei den teuren Exemplaren. Rechnen Sie einer günstigen Brille die Eigenbeteiligung und die Erneuerung der Versicherung zusammen, schmilzt Ihr Vorteil ansonsten gegen Null.
  • Apollo gewährt Ihnen einen Gutschein über die Versicherungsprämie, wenn Sie die Versicherung nicht in Anspruch nehmen. Nach den Bedingungen ist eine Barauszahlung jedoch nicht möglich und Sie sind mit dieser Gutschrift für Ihre neue Brille wieder an das Unternehmen gebunden. (Stand 09/2012)
Teilen: