Alle Kategorien
Suche

Apfelsaft selber machen - so klappt's zuhause

Haben Sie Apfelbäume im Garten, die reichlich Früchte tragen? Mit einem Dampfentsafter können Sie ganz leicht Apfelsaft, der hervorragend schmeckt, selber machen. Die Geräte können Sie für ca. 50 Euro kaufen. Modelle aus Edelstahl sind nicht gesundheitsschädlich und können sogar in die Spülmaschine gegeben werden.

Apfelsaft selber machen ist ganz einfach.
Apfelsaft selber machen ist ganz einfach. © Steffi_Pelz / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • einen Edelstahl-Dampfentsafter
  • reife Äpfel
  • Flaschen zum Abfüllen

So gelingt selber hergestellter Apfelsaft

  1. Sammeln Sie die reifen Äpfel aus Ihrem Garten.
  2. Schneiden Sie dunkle Flecken und Druckstellen heraus.
  3. Waschen Sie das Obst gründlich unter fließendem kalten Wasser.
  4. Vierteln Sie die Äpfel mit einem scharfen Messer. Schale, Gehäuse und Kerne müssen Sie nicht entfernen.
  5. Befüllen Sie den unteren Topf des Geräts mit Wasser.
  6. Geben Sie die Apfelstücke in den oberen Topf des Dampfentsafters und schließen den Deckel.
  7. Lassen Sie das Gerät ungefähr eine bis eineinhalb Stunden lang "arbeiten". Achten Sie darauf, dass im unteren Topf immer genügend Wasser enthalten ist. In dem mittleren Topf sammelt sich der Apfelsaft.
  8. Füllen Sie den selber hergestellten heißen Apfelsaft mit dem Schlauch in saubere, möglichst sterile Flaschen und verschließen diese gut. Am besten geeignet sind Flaschen, die Sie luftdicht verschließen können, also mit Bügelverschluss und Gummi. Diese Flaschen machen es Bakterien unmöglich, in die Gefäße einzudringen.

Machen Sie richtig guten und haltbaren Saft

  • Je reifer die Äpfel sind, desto süßer wird der Saft. Durch Beigabe von etwas Zucker können Sie den Geschmack noch etwas versüßen.
  • Verwenden Sie besser mehrere kleine Flaschen anstatt weniger großer, damit Sie angebrochene Flaschen schneller aufbrauchen können.
  • Um die Flaschen steril zu bekommen, geben Sie sie für ca. eine Viertelstunde bei 130 Grad in den Backofen. Wenn der Bügelverschluss sich nicht abnehmen lässt, können Sie sie auch gründlich mit kochendem Wasser ausspülen oder bei heißem Programm in der Spülmaschine einigermaßen steril bekommen.
  • Der Apfelsaft ist ungeöffnet ungefähr ein Jahr haltbar.

Wenn Sie Säfte selber machen (das geht natürlich auch mit anderem Obst), wissen Sie, was drin ist. Wenn Sie ihn in der oben beschriebenen Weise herstellen, sind nur Obst und eventuell etwas Zucker enthalten. Selber gemachte Säfte sind wesentlich gesünder als Fertigprodukte.

Teilen: