Alle ThemenSuche
powered by

Apfelringe im Teig - ein Rezept

Apfelringe im Teig sind ein leckeres Dessert mit Vanillesoße oder Zimt und Zucker, aber auch ein tolles Gebäck zum Nachmittagskaffee.

Weiterlesen

Machen Sie doch mal Apfelringe.
Machen Sie doch mal Apfelringe.

Was Sie benötigen:

  • Für 4 Portionen:
  • 4 Äpfel
  • Zitronensaft
  • 2 Eier
  • 10 EL Milch
  • 10 EL Mehl
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • etw. Butter bzw. Margarine zum Backen
  • Puderzucker

So gelingen Apfelringe im Teig

  1. Waschen Sie die Äpfel und schneiden diese in ca 1 cm dicke Scheiben.
  2. Schälen Sie die Schale von den Apfelringen und stechen Sie das Kerngehäuse mit einem Apfelausstecher oder einem kleinen runden Keksausstecher heraus. Zur Not können Sie es auch mit dem Messer ausschneiden. Dieser Weg ist einfacher, als den Apfel im Gesamten zu schälen und das Kerngehäuse aus dem ganzen Apfel zu schneiden.
  3. Beträufeln Sie die Apfelscheiben mit Zitronensaft, damit sie nicht braun werden. Wenn Sie sehr saure Äpfel verwenden, können Sie diese zusätzlich auch mit etwas Zucker bestäuben.           
  4. Vermischen Sie die übrigen Zutaten, außer den Puderzucker, zu einem recht festen Pfannkuchenteig. Lassen Sie den Teig einige Minuten quellen, bevor Sie testen, ob er an den Apfelringen kleben bleibt. Er soll diese umhüllen, wenn Sie die Apfelringe durch den Teig ziehen und kaum abtropfen. Das müssen Sie austesten, geben Sie, wenn nötig, mehr Milch oder Mehl hinzu, damit es klappt.
  5. Variation: Der Teig kann auch mit Apfelsaft und/oder herbem Wein statt der Milch angerührt werden. Wenn Sie ein Dessert für Erwachsene zubereiten, können Sie die Apfelringe auch in Calvados einlegen, bevor Sie diese durch den Teig ziehen.
  6. Erhitzen Sie das Fett in einer Pfanne und backen Sie die Apfelringe von beiden Seiten schön goldbraun an. Sie können die Apfelringe im Teigmantel aber auch in einer Fritteuse ausbacken. Lassen Sie das Fett auf Küchenpapier abtropfen, bevor Sie die Apfelringe im Teig servieren.

Richten Sie die Apfelringe auf Tellern an und bestäuben diese mit Puderzucker. Geben Sie, wenn Sie möchten, eine Kugel Vanilleeis oder Vanillesoße dazu.

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Mürbeteigplätzchen - Rezept zum Selbermachen
Felicitas Schmidt
Essen

Mürbeteigplätzchen - Rezept zum Selbermachen

Nicht nur im Advent schmecken Plätzchen aus Mürbeteig hervorragend, aus dem Teig können Sie auch einfach nur ganz normale Kekse backen und zu jeder Jahreszeit genießen. Der …

Schnitzel braten - Schritt für Schritt
Kerstin Leibrich
Essen

Schnitzel braten - Schritt für Schritt

Kalbs-, Puten- oder Schweineschnitzel? Paniert oder natur gebraten? Egal, das Schnitzel ist ein beliebtes Gericht in vielen europäischen Ländern. Was wir „Wiener Schnitzel“ …

Keksteig - Rezept
Lena Lehmann
Essen

Keksteig - Rezept

Die Zeiten sind vorbei, als man in Deutschland lediglich trockene und verstaubte Plätzchen von der Oma zum Tee gereicht bekam bzw. wir kleine, süße Leckereien lediglich in der …

Pfannkuchenteig - so gelingt er Ihnen
Felicitas Schmidt
Essen

Pfannkuchenteig - so gelingt er Ihnen

Ob Groß oder Klein, Pfannkuchen isst jeder gerne! Egal ob mit Apfelmus und Zimt oder mit herzhaften Belägen, die Teigfladen sind immer beliebt! Die Zubereitung ist zwar einfach …

Ähnliche Artikel

Lammfilet richtig braten - so klappt´s
Karla Pauer
Essen

Lammfilet richtig braten - so klappt's

Ein Lammfilet richtig braten, heißt es nicht durchzubraten, aber es natürlich auch nicht roh zu servieren. Es muss von innen rosa sein und das erreichen Sie, indem Sie es …

Dinkelbrot selber backen - ein Rezept
Matthias Bornemann
Essen

Dinkelbrot selber backen - ein Rezept

Ein Brot selbst zu backen macht nicht nur Spaß sondern ist eine schöne Alternative zu fertig gekauftem Brot. Zudem sich tolle Varianten backen lassen, wie z.B. ein Dinkelbrot.

Rinderfilet richtig braten - so geht´s
Mona Sudter
Essen

Rinderfilet richtig braten - so geht's

Ein saftiges Stück Rinderfilet ist ein wunderbares Festtagsessen, auch ohne viele Soßen und Beilagen: Ein richtig gut gebratenes Rinderfilet steht für sich als schmackhafte …

Maroni braten im Backofen - so geht's
Irene Bott
Essen

Maroni braten im Backofen - so geht's

Maroni - auch Esskastanien genannt - gehören zum Herbst einfach dazu. Wenn Sie Maroni im Backofen braten und sie dann pur - zusammen mit einem Gläschen Rotwein - oder als …

Lassen Sie sich Ihr Kotelett schmecken. Guten Apetit.
Günther Burbach
Essen

Kotelett zubereiten - so braten Sie es richtig

Kotelett ist ein Gericht, das fast jeder gerne isst. Die Vorbereitungszeit, um ein Kotelett fertig gebraten auf den Tisch zu bringen, ist relativ kurz und dadurch eine prima …

Einen Rollbraten saftig und zart grillen.
Manuela Bauer
Essen

Rollbraten grillen - so wird er saftig und zart

Ein Rollbraten schmeckt wunderbar. Gegrillt ist ein Rollbraten aber eine Köstlichkeit. Wie Ihr Rollbraten auf dem Grill saftig und zart wird, dass ist kein Geheimnis. Wenn Sie …

Marinaden - wichtig für Geschmack und Konsistenz des Grillfleisches.
Boris Valdix
Essen

Grillfleisch - Marinade selber zubereiten

Eine Marinade ist eine aus verschiedenen Zutaten hergestellte Beize zum Einlegen von rohem Fisch, Fleisch oder Gemüse. Sie dient nicht nur dem Geschmack, sondern macht das …

Apfelringe trocknen - so gelingt´s
Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen
Essen

Apfelringe trocknen - so gelingt's

Das Trocknen von Obst ist eine der ältesten Formen der Konservierung und zudem besonders preiswert. Apfelringe lassen sich besonders gut trocknen.

Schon gesehen?

Salzbraten  - ein Rezept
Anette Magin
Essen

Salzbraten - ein Rezept

Falls Sie Salzbraten noch nicht kennen und auf der Suche nach einem ganz einfachen, leckeren, preiswerten und unkomplizierten Rezept für ein Fleischgericht für mehrere Personen …

Schweinemedaillons braten - Anleitung
Manuela Bauer
Essen

Schweinemedaillons braten - Anleitung

Schweinemedaillons sind schnell gebraten und bei fast allen Fleischessern sehr beliebt. Leckere, saftige Medaillons vom Schwein sind einfach in der Zubereitung und können …

Anleitung - Seelachsfilet braten
Christine Bärsche
Essen

Anleitung - Seelachsfilet braten

Seinen Namen verdanken Seelachs und Alaska-Seelachs der Nahrungsmittelindustrie, die den „Köhler“ und den „Pollack“, beide aus der Familie der Dorsche, mit dem von Genießern …

Das könnte sie auch interessieren

Machen Sie Ihre Pommes nach Belieben selber.
Inga Behr
Essen

Pommes selber machen

Lieber knusprig und braungebrannt? Lieber weich? Wie für alles im Leben gilt auch bei Pommes: Geschmäcker sind verschieden. Wenn Sie Pommes selber machen, können Sie sie jedoch …

Auberginen grillen - so gelingt die Zubereitung
Inga Behr
Essen

Auberginen grillen - so gelingt die Zubereitung

Auberginen sind roh ungenießbar. Gegrillt schmeckt sie jedoch vorzüglich - vorausgesetzt, Sie mögen diese "Eierfrucht", wie die Aubergine auch noch genannt wird. Für den Fall, …

Leckeres Tomatenketchup ohne künstliche Zusatzstoffe können Sie schnell selber machen.
Theresa Schuster
Essen

Tomatenketchup selber machen - so geht's

Sie möchten kein fertiges Tomatenketchup zu Pommes, Schnitzel & Co. essen, sondern ein gesünderes Tomatenketchup ohne künstliche Zusatzstoffe? Kein Problem! Denn Tomatenketchup …

Pflaumen nachreifen lassen - so geht's
Florian Schmidt
Essen

Pflaumen nachreifen lassen - so geht's

Pflaumen sind ein sehr beliebtes Obst, das sich auch gut zur Lagerung eignet. Sie können, wenn die Pflaumen noch nicht ganz reif sind, sie auch einfach nachreifen lassen.