Was Sie benötigen:
  • 1 kg Äpfel
  • 100 ml Wasser
  • 1/2 TL gemahlene Vanille
  • Prise Zimt
  • 1/2 Zitrone
  • 1 großen Topf
  • 1 Pürierstab oder Kartoffelstampfer
  • Schraubgläser

Rezept für Apfelmus - so bereiten Sie es schmackhaft zu

  1. Apfelmus lässt sich ganz einfach zubereiten und später auch haltbar machen. Nehmen Sie dazu zunächst einen großen Topf, schälen Sie die Äpfel (Sorte nach Wahl) und entkernen Sie das Obst daraufhin auch. Ebenfalls ist es wichtig, dass Sie das Obst in kleinere Stückchen (beispielsweise Würfelchen) schneiden.
  2. Zusammen mit Wasser und dem Saft einer halben Zitrone bringen Sie die Apfelstücke daraufhin im Wasser zum Kochen. Die Kochtemperatur sollte im Laufe der Kochzeit allerdings reduziert werden (auf eine mittlere Kochstufe). Ungefähr zehn Minuten muss der Topfinhalt nun kochen.
  3. Nach der Kochzeit pürieren Sie die Äpfel zu Apfelmus. Ein Pürierstab hilft Ihnen dabei bestens. Schmecken Sie den Topfinhalt schließlich noch mit dem Zimt und der gemahlenen Vanille ab, sodass die vegane Köstlichkeit genau Ihrem Geschmack entspricht.

So machen Sie Apfelmus nach der Zubereitung haltbar

  1. Um Apfelmus haltbar zu machen, sollten Sie auf normale Marmeladengläser oder aber auch auf Einmachgläser zurückgreifen, welche Sie zunächst kochend heiß ausspülen. Auch die Deckel sollten Sie ebenso behandeln, damit keinerlei Keime mehr an den Gläsern zu finden sind, welche das Haltbarmachen beeinflussen könnten und das Mus innerhalb kürzester Zeit verdirbt. Achten Sie ebenso darauf, dass die Deckel der Gläser keine Dellen oder Risse aufweisen, denn dann sind diese für Ihr weiteres Vorhaben definitiv unbrauchbar, da sie nicht dicht verschließen.
  2. Füllen Sie nach dem heißen Auswaschen der Gläser und der Deckel das Mus schließlich in die getrockneten Gläser. Sie sollten bevorzugt mit der Masse beinahe bis zum Rand hinreichen.  Achten Sie allerdings darauf, dass Sie nicht zu viel in die Gläser gießen, sodass das Mus überläuft und Sie sich verbrennen. Füllen Sie nun auch bereits Ihr Spülbecken oder aber einen Eimer mit eiskaltem Wasser.
  3. Nach dem Einfüllen müssen Sie die Gläser direkt mit den wirklich sehr sauberen und trocknen Deckeln verschließen.
  4. Nach dem Abfüllen wenden Sie schließlich die Gläser und stellen Sie mit dem Deckel nach unten in das kalte Wasser. Die Behältnisse sollten so lange in dem kalten Wasser verweilen, bis sie gänzlich abgekühlt sind. Bevorzugt sollten Sie das Apfelmus über Nacht haltbar machen, da während dieses Zeitraums genug Zeit für die Abkühlung gegeben ist. Ungefähr ein Jahr lang ist das Mus im verschlossenen Zustand nun haltbar und kann bei Bedarf geöffnet und innerhalb weniger Tage verbraucht werden.