Alle Kategorien
Suche

Apfelkuchen vom Blech - Rezept mit Hefeteig

Apfelzeit ist eigentlich immer - und nichts schmeckt so erfrischend und saftig wie ein herzhafter Apfelkuchen vom Blech. Mit knackigen Haselnüssen wird er zum Gedicht.

Apfelkuchen vom Blech - ein Gedicht
Apfelkuchen vom Blech - ein Gedicht

Zutaten:

  • 500 g Weizenmehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 70 g Zucker
  • 1/4 l lauwarme Milch
  • 70 g Sonnenblumenöl
  • Salz
  • 1,5 kg saure Äpfel (zum Beispiel Boskop, Elstar, Cox Orange)
  • Für den Belag:
  • 100 g gehobelte Haselnusskerne
  • 20 g Zucker
  • oder
  • 100 g Mandelblätter oder -stifte
  • 50 g Rosinen
  • 4 EL Aprikosenkonfitüre
  • 2 EL heißes Wasser

Apfelkuchen vom Blech mit Hefeteig - so geht's

  1. Milch auf niedriger Stufe leicht anwärmen.
  2. Weizenmehl mit Trockenhefe mischen.
  3. Vanillezucker, Zucker, Salz, Milch und Öl mit einem Mixer mit Knethaken oder mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten.
  4. Wenn der Teig klebt, noch etwas Mehl hinzufügen.
  5. Den Teig bei eingeschaltetem Backofen (Lampe genügt!) oder auf der Heizung zugedeckt etwa 1/2 Stunde gehen lassen.
  6. In der Zwischenzeit die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in dicke Scheiben schneiden.
  7. Teig nochmals durchkneten und auf einem gefetteten Backblech verteilen.

Tipp: Die Milch darf nur lauwarm sein, sonst wird die Hefe zerstört und der Teig geht nicht auf!

Haselnüsse geben dem Apfelkuchen den letzten Pfiff

  1. Den Teig belegen Sie mit den Apfelscheiben.
  2. Die Haselnusskerne verteilen Sie auf den Apfelscheiben - mit dem Zucker bestreuen und den Apfelkuchen vom Blech bei 200-225 Grad (Strom) bzw. Stufe 4-5 (Gas) ca. 20-30 Minuten backen. Fertig!

Apfelkuchen vom Blech verfeinern

Anstelle von Haselnusskernen können Sie für den Apfelkuchen vom Blech auch Mandelblätter oder -stifte verwenden und nach Geschmack noch mit Rosinen bestreuen. Dann schmeckt der Apfelkuchen am besten, wenn Sie ihn anschließend mit Aprikosenkonfitüre überziehen:

  1. Die Aprikosenkonfitüre erhitzen und mit Wasser verrühren.
  2. Sofort nach dem Backen auf dem noch heißen Apfelkuchen verteilen.

Der Apfelkuchen vom Blech eignet sich auch sehr gut zum Einfrieren. Schneiden Sie ihn dazu am besten in servierfertige Stücke und frieren Sie ihn portionsweise ein. Wenn es schnell gehen muss, können Sie ihn ca. 15-20 Minuten im Backofen auftauen und er schmeckt wie frisch gebacken. So haben Sie bei überraschendem Besuch im Nu leckeren Apfelkuchen auf den Tisch gezaubert.

Teilen: