Alle Kategorien
Suche

Apfelkuchen mit Pudding und Streusel - Rezept

Einen saftigen Apfelkuchen mit Pudding und Streuseln zu kombinieren, verleiht dem Genuss zusätzlich Cremigkeit und Biss. Wer auf Butter aus gesundheitlichen oder Geschmacksgründen verzichten möchte, kann die Streusel ebenso gut mit Margarine zubereiten. Verwenden Sie Apfelsorten, die nicht mürbe und nicht zu saftig sind. Gut eigenen sich bspw. Elstar, Boskoop oder Braeburn.

Äpfel sind einen Kuchen wert!
Äpfel sind einen Kuchen wert!

Was Sie benötigen:

  • Für die Füllung:
  • 1 Päckchen Puddingpulver Vanillegeschmack
  • 2 EL Zucker
  • 1/2 l Milch
  • 2 Eigelb
  • 150 g Schmand
  • 700 g Äpfel
  • Für den Teig:
  • 385 g Margarine
  • 250 g Zucker
  • 2 Eier
  • 500 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • Für die Streusel:
  • 350 g Mehl
  • 250 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillinzucker
  • 250 g Butter oder Margarine (gut gekühlt)

Die Mengenangaben für den folgenden Apfelkuchen sind für die Füllung eines Backblechs berechnet. Falls Sie einen kleineren Kuchen in einer Springform (26 cm) backen möchten, halbieren Sie einfach die Zutaten.

Kombinieren Sie Ihren Apfelkuchen mit Pudding und Streuseln

Wichtig für das problemlose Zubereiten dieses Kuchens ist, die Puddingmasse zuerst zuzubereiten, da sie für die Weiterverarbeitung erkaltet sein muss.

  1. Verrühren Sie das Puddingpulver mit 6 EL Milch, dem Zucker und den Eigelb und kochen Sie die restliche Milch auf. Die Crememasse hineingeben und unter Rühren einmal aufkochen. Anschließend den Schmand unterrühren und den Pudding während des Erkaltens hin und wieder kräftig durchschlagen.
  2. Für den Teig des Apfelkuchens verrühren Sie die schaumig geschlagene Margarine mit dem Zucker und den Eiern. Anschließend rühren Sie das mit Backpulver versetzte Mehl nach und nach unter. Insgesamt sollte das Vermischen aller Teigzutaten mit dem Handrührgerät (Stufe 3) nicht länger als 3 Minuten dauern.
  3. Als nächstes die Äpfel waschen und schälen, vom Kerngehäuse befreien und in kleine Würfel schneiden.
  4. Verstreichen Sie nun den Rührteig auf dem gut gefetteten oder mit Backpapier ausgelegten Backblech, geben die Puddingmasse darüber und darauf die Apfelstückchen.
  5. Für die Zubereitung der Streusel kommen Mehl, Zucker, Vanillinzucker und Butter oder Margarine (in Flöckchen) in eine Schüssel. Zerreiben Sie die Zutaten mit Ihren Händen zu Streuseln und verteilen diese auf dem Kuchen.
  6. Backen Sie Ihren Apfelkuchen anschließend im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene bei 200 Grad etwa 45 Minuten.

Beachten Sie bitte, dass der Rührteig sich am besten zubereiten lässt und nicht flockig wird, wenn alle Zutaten Zimmertemperatur haben. Daher ist es sinnvoll, Fett und Eier schon eine Weile vorher aus dem Kühlschrank zu nehmen.

Teilen: