Alle Kategorien
Suche

Apfelkuchen mit Pudding und Streusel - ein Backrezept

Apfelkuchen mit Pudding und Streusel - ein Backrezept3:18
Video von Lars Schmidt3:18

Ein Apfelkuchen mit Pudding und Streuseln schmeckt zu jeder Jahreszeit lecker. Im Winter können Sie mit etwas Zimt noch eine weihnachtliche Geschmacksnote beigeben.

Zutaten:

  • Für den Teig:
  • 125 g Butter
  • 125 g Zucker
  • 250 g Mehl
  • 1 TL geriebene Zitronenschalen
  • 2 Eier
  • 20 g Vanillezucker
  • 2 TL Backpulver
  • Für die Füllung:
  • 250 ml Milch
  • 30 g Zucker
  • 1/2 Pckg. Vanille-Puddingpulver
  • 1 Ei
  • 1 kg säuerliche Äpfel
  • Für die Streusel:
  • 125 g Butter
  • 200 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 20 g Vanillezucker

Wenn Sie selber keine Äpfel im Garten haben: Kaufen Sie leckere Bioäpfel auf dem Markt oder im Supermarkt - oder noch besser - kaufen Sie die Äpfel doch direkt beim Bauer.

Vorgehensweise für den Apfelkuchen mit Pudding und Streusel

  1. Auch Bioäpfel sollten Sie zunächst waschen und trocken reiben. Dann schälen Sie die Äpfel. Die Schalen brauchen Sie für den Kuchen nicht, Sie können Sie aber einfach aufessen oder mit Zucker bestreuen und sich Apfelchips backen.
  2. Dann entkernen Sie Ihre Äpfel und schneiden sie in kleine Stücke.
  3. Geben Sie den Zucker, die Butter, den Vanillezucker und die geriebene Zitronenschale in eine Schüssel und verrühren Sie alle Zutaten.
  4. Schlagen Sie nun die Eier auf und geben Sie sie in eine weitere Schale. Dann schalten Sie Ihr Küchengerät höher und rühren ein Ei nach dem anderen unter die Masse. Rühren Sie den Teig sorgfältig durch, bis alles gut untergemengt ist und der Teig schon leicht schaumig ist.
  5. Als Nächstes sieben Sie Mehl und Backpulver in die Schüssel und rühren noch einmal kurz durch, sodass alles gut vermengt ist.
  6. Fetten Sie Ihre Backform - empfohlen ist eine Springform - mit etwas Öl oder weicher Butter ein, damit der Teig später nicht an den Rändern kleben bleibt.
  7. Geben Sie nun den Teig in die Form.

So wird der Pudding zubereitet

  1. Vermengen Sie Puddingpulver, Zucker, Milch und das Eigelb miteinander und erhitzen Sie es dann unter stetigem Rühren im Topf.
  2. Lassen Sie den Pudding kurz aufkochen und nehmen Sie ihn dann wieder von der Flamme.
  3. Schlagen Sie das übrige Eiweiß zu einer steifen Masse und heben Sie diese dann vorsichtig unter den Pudding.

Streusel kneten und Kuchen ins Rohr schieben

  1. Für die Streusel verkneten Sie die Zutaten mit einem Knethaken oder mit den Händen.
  2. Verteilen Sie nun den Pudding über dem Kuchenteig, streichen Sie alles glatt und verteilen Sie dann zunächst die Äpfel und dann die Streusel über dem Kuchen. Streusel erhalten Sie, indem Sie den Streuselteig leicht zerkrümeln oder zwischen den Fingern zerreiben. Wenn Sie möchten, können Sie noch einen Hauch Zimtpulver darüber geben.
  3. Nun schieben Sie Ihren Apfelkuchen in den Ofen und lassen ihn bei 165 °C im unteren Drittel des Backofens für rund 60 Minuten backen.
  4. Nach dem Backen lassen Sie den Apfelkuchen kurz erkalten, bevor Sie ihn auslösen.

Einen guten Appetit!

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos