Alle Kategorien
Suche

Apfelbeere pflanzen - so geht's

Viele Gartenbesitzer tendieren dazu, neben Gemüse auch Gehölze anzupflanzen. Mit der Apfelbeere kann man einen interessanten Akzent im Garten oder Vorgarten setzen, auch hält sich der Pflegeaufwand in Grenzen.

Die Apfelbeere kann man leicht pflanzen.
Die Apfelbeere kann man leicht pflanzen.

Was Sie benötigen:

  • sonnigen Standort
  • Humus
  • gewaschenen Sand
  • Dünger
  • Gaze
  • Schaufel

Apfelbeere - Standort und Pflege

Mit dem passenden Standort und ein wenig Pflege kann die Apfelbeere im Garten gut gedeihen.

  • Mit dem Pflanzen einer Apfelbeere können Sie den knapp 2 Meter hoch wachsenden Baum im Garten kultivieren. Verzehrbare Früchte bildet die Apfelbeere nach dem Anpflanzen nach zwei bis drei Jahren, die Blüte selbst erscheint im Mai.

  • Die Apfelbeere stellt eine abwechslungsreiche Bepflanzung für den Garten dar, die Ihnen ab Mitte August auch Früchte beschert. Die violetten und erbsengroßen Beeren haben Ähnlichkeit mit Äpfeln und schmecken nach der Ausreifung besser, als wenn man diese zu früh erntet.

  • Zum Schutz der Ernte sollten Sie die Apfelbeeren mit Gaze abdecken, denn vor allem Vögel wie Amseln sehen ebenfalls eine leckere Nahrungsquelle in den Früchten der Apfelbeere.

  • Durch die schöne rote Färbung des Blattwerks im Herbst kann man die Pflanze unproblematisch auch in den Vorgarten pflanzen, die optimale Pflanzzeit stellt für die Apfelbeere der Zeitraum von Mitte Oktober bis Ende November dar. Auf diese Weise kann sich die Pflanze gut akklimatisieren und an den Standort anpassen, sodass diese kräftig gedeihen kann.

Den Obstbaum richtig pflanzen

Mit der Entscheidung, im Garten oder Vorgarten eine Apfelbeere zu pflanzen, können Sie eine dekorative Nutzpflanze an geeignetem Standort kultivieren.

  • Apfelbeeren sind relativ anspruchslose Pflanzen, was die Bodenqualität anbelangt. Unabhängig davon, ob das Erdreich in Ihrem Garten oder am gewünschten Standort lehmig, sandig, humusreich, nährstoffarm, sauer oder basisch ist, so ist der Apfelbaum bezüglich seiner Ansprüche sehr flexibel und gedeiht ohne große Vorbereitung des Bodens sehr gut.

  • Für den Fall, dass Sie der Apfelbeere beim Pflanzen "Starthilfe" und mehr Nährstoffe bieten möchten, sollten Sie ein Pflanzloch ausheben, das etwas größer als der Wurzelballen der Apfelbeere ist. In dieses können Sie etwas Kompost und Humus füllen, danach die Apfelbeere einsetzen und das Pflanzloch mit der ausgehobenen Erde wieder verschließen. Achten Sie darauf, dass Sie eine kleine Vertiefung im Bereich des Pflanzloches belassen, sodass sich Regenwasser sammeln und in das Erdreich einsickern kann. Auf diese Weise wird die Apfelbeere mit Wasser versorgt und die Wurzeln können sich gut nach dem Bepflanzen mit der Erde verbinden und anwachsen. Wässern Sie vor dem Einpflanzen der Apfelbeere diese circa eine Stunde vor dem Einsetzen, sodass die Wurzeln besser für den Standortwechsel vorbereitet sind.

  • Für den Fall, dass Sie eine Hecke mit der Apfelbeere errichten möchten, empfiehlt es sich, die Pflanzen in einem Abstand von circa 40 cm voneinander anzulegen. Auf diese Weise haben alle Pflanzen ausreichend Nährstoffe für ein gesundes Wachstum, gleichzeitig können sich die Triebe und Äste rundherum ausbreiten und verwachsen mit den Nachbarpflanzen, sodass sich die Hecke bilden kann.

  • Sie sollten einen hellen bis sonnigen Standort zum Pflanzen der Apfelbeere wählen, denn so anspruchslos die Pflanze bzgl. des Bodens und seiner Qualität ist, so sollte allerdings die richtige Versorgung mit Sonnenlicht erfolgen, sodass die Apfelbeere schnell wächst und auch mehr Beeren als Früchte ausbilden kann.

  • Für den Winterschutz benötigen Sie keine besonderen Maßnahmen oder Schritte, da die Apfelbeere bis knapp -30 Grad Celsius winterhart ist.

Achten Sie beim Kauf der Apfelbeere auf die Unterscheidung von Aronia melanocarpa und Aronia arbitufilia. Die erste Variation der Apfelbeere bevorzugt einen trockenen Standort mit sandigem Boden während die Aronia arbitufilia eher auf feuchteren Böden besonders gut gedeiht.

Teilen: