Alle Kategorien
Suche

Antriebswelle defekt - was nun?

Sie haben sich vor kurzen einen gebrauchten Wagen gekauft und sind nun der Meinung, dass die Antriebswelle defekt ist. Allerdings vermuten Sie das nur und möchten deshalb selber erst einmal nachschauen, anstatt in eine KFZ-Werkstatt zu fahren. Kein Problem - wenn Sie auf einige Merkmale achten die eine kaputte Welle mit sich bringt.

Antriebswelle vor dem Erneuern überprüfen
Antriebswelle vor dem Erneuern überprüfen © Petra_Dirscherl / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • zwei Auffahrrampen
  • Schlitzschraubendreher

Da Sie sich nicht ganz sicher sind, ob Ihre Antriebswelle tatsächlich defekt ist und Sie sich außerdem den Weg zur Werkstatt sparen möchten, können Sie das an ein paar Merkmalen auch leicht selber feststellen.

Was vor dem Überprüfen der Antriebswelle zu tun ist

  1. Um zu überprüfen ob, was oder wie schwerwiegend die Antriebswelle an Ihrem Auto defekt ist, sollten Sie das Auto auf zwei Auffahrrampen fahren und gut sichern. Noch bessr und sicherer wäre eine Hebebühne.
  2. Legen Sie sich nach der vorschriftsmäßigen Sicherung unter Ihr Kraftfahrzeug.
  3. Bei eingefallenem Faltenbalg brauchen Sie die Antriebswelle nicht ausbauen.
  4. Entfernen Sie zunächst die kleine Klemmschelle und heben mit einem Schlitzschraubendreher den Balg an. Dieser wird dadurch entlüftet.
  5. Nach dem Entlüften den Balg mit einer neuen Klemmschelle wieder gut befestigen.

Defekte der alten Gelenkwellen erkennen

  1. Um innere Defekte herausfinden zu können, müssen Sie Ihr Auto einseitig aufbocken.
  2. Legen Sie sich nochmals unter das Fahrzeug und drehen am Rad, um Geräusche festzustellen.
  3. Sollten Sie Schleifgeräusche, Spiel der Antriebswelle und Gängigkeit bemerken, ist sie defekt.
  4. Das Gleiche wiederholen Sie auf der anderen Seite.
  5. Wenn Sie sich danach sicher sind, dass eine oder beide Gelenkwellen kaputt sind, bleibt Ihnen nur noch der Austausch gegen eine Neue.
  6. Sollte es so sein, ist es empfehlenswert, wenn Sie beide Seiten gleichzeitig austauschen, auch wenn nur eine der Beiden defekt ist. Da Sie ansonsten nach einigen Wochen nochmals anfangen müssen, um die andere Seite zu erneuern.
  7. Das können Sie zum einen in einer Werkstatt machen lassen oder Sie sparen sich ein paar Hundert Euro und reparieren die Antriebswelle an Ihrem Auto mithilfe einer Reparaturanleitung selber.
Teilen: