Alle Kategorien
Suche

Antrag BAB - so füllen Sie das Formular richtig aus

Antrag auf BAB - was ist das überhaupt? Berufsausbildungsbeihilfe! Diese können Auszubildende unter bestimmten Voraussetzungen als Zusatz zu ihrer Ausbildungsvergütung beantragen. Lesen Sie hier, wie man das Formular richtig ausfüllt.

Das Formular muss ordnungsgemäß ausgefüllt werden.
Das Formular muss ordnungsgemäß ausgefüllt werden.

Antrag auf BAB ausfüllen - das müssen Sie beachten

  1. Zuerst müssen Sie das Formular beschaffen. Dies gelingt am einfachsten, wenn Sie in ihrer zuständigen Arbeitsagentur vorbeischauen und es sich dort aushändigen lassen. Alternativ können Sie es auch durch einen Telefonanruf auf der Hotline der Arbeitsagentur bestellen und bekommen es zugeschickt.
  2. Füllen Sie nun zuerst Ihre persönlichen Daten wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Familienstand, Wohnsituation, Schulbildung und Berufstätigkeit aus.
  3. Danach müssen Fragen zum Ausbildungsvertrag beantwortet werden. Hier füllen Sie bitte aus, welche Ausbildung Sie beginnen wollen, in welchem Zeitraum die Ausbildung stattfindet und in welcher Höhe die Ausbildung vergütet wird.
  4. Im nächsten Schritt werden Fragen zu möglichen Kindern, zu Rentenansprüchen und zu Ihren Eltern gestellt, welche wahrheitsgemäß beantwortet werden müssen.
  5. Weiterhin müssen Angaben gemacht werden, wo Sie während der Ausbildung wohnen, wie lang die Fahrtzeit wäre, würden Sie bei Ihren Eltern wohnen, wie hoch die Miete ist und ob eine Internatsunterbringung möglich ist. Hierfür könnten weitere Vordrucke von Nöten sein, die ebenso anzufordern sind, wie das Antragsformular selbst.
  6. Außerdem müssen Sie die Fahrtkosten aufschlüsseln, die während der Ausbildung anfallen, hier können auch An- und Abreise sowie Fahrten in die Heimat mit angegeben werden.
  7. Der letzte auszufüllende Punkt ist Ihre Bankverbindung, auf die die BAB überwiesen werden soll. Vergessen Sie bitte auch nicht, das Formular zu unterschreiben bzw. vom gesetzlichen Vertreter (sofern noch keine Volljährigkeit besteht) unterschreiben zu lassen.

Diese Unterlagen müssen Sie zur Abgabe des BAB-Formulars mitbringen

  • Um festzustellen, ob auch der Antragnehmer wirklich vor der Sachbearbeiterin sitzt, wird generell verlangt, dass ein Personalausweis vorgelegt wird.
  • Außerdem werden Ausbildungs- und Mietvertrag in Kopie verlangt.
  • Um die gemachten Angaben bezüglich familiärer Situation zu beweisen, ist es hilfreich, wenn Sie Geburtsurkunden Ihrer Kinder - wenn vorhanden - und ggf. Ihrer Geschwister beizubringen.
  • Auch sehr wichtig ist es, die Einkommensnachweise der eigenen Eltern vorzulegen, damit über den BAB-Antrag entschieden werden kann.

Da man Berufsausbildungsbeihilfe erst ab dem Monat der Antragstellung bekommt, denken Sie bitte frühzeitig an die Bearbeitung und vollständige Abgabe aller nötigen Unterlagen beim zuständigen Arbeitsamt. Rückwirkend wird die BAB nicht ausgezahlt. Viel Erfolg beim Ausfüllen.

Teilen: