Alle Kategorien
Suche

Antrag auf Wohnungsbauprämie ausfüllen - so geht's

Sie haben zum ersten Mal einen Bausparvertrag abgeschlossen und möchten nun die Wohnungsbauprämie beantragen? Oder Sie haben das Formular "Antrag auf Wohnungsbauprämie" vor sich liegen und wissen nicht genau, wie Sie es ausfüllen müssen? Dann gibt es hier Schritt für Schritt Hilfe:

Den Antrag auf Wohnungsbauprämie richtig ausfüllen
Den Antrag auf Wohnungsbauprämie richtig ausfüllen

Was Sie benötigen:

  • Antrag auf Wohnungsbauprämie
  • Persönliche Daten
  • Einkommensverhältnisse

Antrag auf Wohnungsbauprämie

  • Den Antrag auf Wohnungsbauprämie bekommen Sie am Anfang eines Kalenderjahres zugeschickt. Dieser gilt für das bereits beendete Vorjahr.
  • Haben Sie das Formular zugeschickt bekommen, ist es empfehlenswert, es bald auszufüllen und an die Bausparkasse zurückzuschicken oder bei der entsprechenden Kooperationsbank abzugeben.
  • Der Antrag ist in drei Schritte eingeteilt. Als Erstes machen Sie Angaben zu Ihrer Person. Als zweitens sind Aufwendungen anzugeben, für die Sie eine Prämie beantragen können. Als drittens geben Sie Ihre Einkommensverhältnisse an.

Den Antrag richtig ausfüllen

  • Nun ist es wichtig, dass Sie den Antrag auf Wohnungsbauprämie korrekt ausfüllen und überprüfen. Gehen Sie dafür zu dem ersten Schritt: Persönliche Angaben. Hier sehen Sie auf der linken Seite Ihre bereits vorgedruckte Adresse und Daten.
  • Überprüfen Sie diese. Sollten sich Ihre Daten mittlerweile geändert haben, z.B. zwecks Umzug, geben Sie rechts die richtige Adresse ein. Sollten die Angaben auf dem Antrag stimmen, brauchen Sie rechts nichts ausfüllen.
  • Unbedingt wichtig ist nur, dass Sie ein Kreuz machen bei alleinstehend, wenn Sie Single sind oder Ehegatten, wenn Sie verheiratet sind.
  • Im zweiten Schritt geht es nun um die Aufwendungen. Hier können Sie ankreuzen, ob die vermögenswirksamen Leistungen des Arbeitgebers mit berechnet werden sollen. Dies sollten Sie dann tun, wenn Ihre Einkommensgrenze zu hoch ist, sodass Sie keine Arbeitnehmersparzulage mehr bekommen würden.
  • Des Weiteren ist anzugeben, ob Sie bereits Wohnungsbauprämie bei einer anderen Bausparkasse beantragt haben. Sollte dies der Fall sein, sollten Sie hier die Höhe der Aufwendungen ausfüllen.
  • Als letzter Schritt geben Sie an, wie Ihre Einkommensverhältnisse sind. Sie müssen nicht genau wissen, wie hoch diese sind, sondern, ob Sie als Alleinstehender über 17.500,00 Euro oder als Ehegatten über ca. 35.000,00 Euro liegen.
  • Nun müssen Sie den Antrag auf Wohnungsbauprämie unterschreiben. Als Ehegatten müssen beide Unterschriften getätigt werden. Nun haben Sie den Antrag ausgefüllt.
Teilen: