Alle Kategorien
Suche

Antrag auf Klassenwiederholung - so stellen Sie ihn richtig

Wenn die Schulnoten nicht dem entsprechen, das Sie und Ihr Kind sich vorstellen, kann es sinnvoll sein, einen Antrag auf Klassenwiederholung zu stellen. Was Sie dabei beachten müssen, erfahren Sie hier.

Stellen Sie Ihren Antrag rechtzeitig.
Stellen Sie Ihren Antrag rechtzeitig. © Rainer Sturm / Pixelio

Diese Gründe sprechen für einen Antrag auf Klassenwiederholung

Überlegen Sie sich vorher gut, ob eine Klassenwiederholung wirklich Sinn macht, oder ob sie damit Ihrem Kind eher Steine in den Weg legen. Mittelmäßige Schulleistungen sind kein Grund, Ihr Kind eine Klasse wiederholen zu lassen.

  • Einen Antrag auf Klassenwiederholung müssen Sie nur stellen, wenn Ihr Kind versetzt werden würde, Sie aber der Meinung sind, dass eine Versetzung nicht sinnvoll ist.
  • Wenn einzelne Lehrer Sie darauf ansprechen, dass Ihr Kind in einzelnen Bereichen nicht folgen konnte, macht es in der Regel Sinn. Erster Schritt für Sie sollte hier die Möglichkeit der Nachhilfe sein. Wenn Sie damit nichts erreichen, ist der Antrag auf Klassenwiederholung oft die letzte Möglichkeit, denn wenn die Grundlagen einzelner Fächer (besonders in den Naturwissenschaften und Fremdsprachen) fehlen, ist es unwahrscheinlich, dass Ihr Kind mit eigener Kraft wieder aus dem Tief kommt.
  • Auch bei Mobbing in der Klasse und dadurch schlechte Schulnoten kann nicht nur ein Wechsel der Klasse, sondern auch ein Antrag auf Klassenwiederholung Sinn machen. So hat Ihr Kind die Chance, den Lerninhalt der Klasse zu wiederholen, ohne selbst unter großem Stress zu stehen.

Darauf müssen Sie bei Ihrem Klassenwiederholungsantrag achten

  • Der Antrag kann relativ formlos gestellt werden. Ort, Datum und natürlich Ihr Name und Ihre Anschrift sollten darauf enthalten sein. Sehr gut ist es, wenn Sie vorher mit dem zuständigen Klassenlehrer gesprochen haben und auch dieser einer Wiederholung der Klasse zustimmt. Das können Sie in dem Fall mit auf dem Schreiben vermerken.
  • Es ist sinnvoll, wenn Sie auch kurz begründen, warum Sie eine Wiederholung der Klasse für sinnvoll halten. Das erleichtert der Schule die Entscheidung.
  • Stellen Sie Ihren Antrag rechtzeitig. Die Terminfristen unterscheiden sich von Schule zu Schule. Wenn Sie mit dem Gedanken spielen, einen Antrag auf Klassenwiederholung zu stellen, sollten Sie frühzeitig mit dem zuständigen Sekretariat sprechen, damit Sie keine Frist versäumen.
  • Achten Sie auch darauf, dass schlechte Leistungen nicht unbedingt bedeuten, dass Ihr Kind die Klasse wiederholen muss. Reden Sie mit Ihrem Kind und ziehen Sie einen Spezialisten hinzu. Schlechte Schulnoten deuten nicht immer auf eine Lernschwäche hin. Auch gesundheitliche Gründe oder eine Hochbegabung führen oft zu schlechten Noten. Der richtige Ansprechpartner hierfür ist ein Facharzt für Kinder- & Jugendpsychologie.
Teilen: