Alle Kategorien
Suche

Antistatik-Spray für Kleidung verwenden

Teilweise kann sich Kleidung beim Tragen durch Reibung elektrisch aufladen. Dies kann durch die Verwendung eines Antistatik-Sprays verhindert werden.

Gerade Strumpfhosen laden die Kleidung auf.
Gerade Strumpfhosen laden die Kleidung auf. © pauline / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Antistatik-Spray
  • Deodorantspray
  • Haarspray

Kleidung lädt sich elektrisch auf

  • Reiben zwei Stoffe aneinander, laden diese sich elektrisch auf. Es entsteht die sogenannte Reibungselektrizität.
  • Dies passiert vor allem dann, wenn synthetische Stoffe mit im Spiel sind. Gerade Strumpfhosen aus Nylon oder Perlon sind dafür bekannt, eine Reibungselektrizität zu erzeugen und so regelrecht am Rock oder Kleid zu kleben.
  • Aber auch Bezüge von Polstermöbeln oder das menschliche Kopfhaar können sich durch die Reibung an Kleidungsstoffen elektrisch aufladen.

Hilfe durch Antistatik-Spray

Wer das Aufladen seiner Kleidung verhindern möchte, muss dafür sorgen, dass die entstehende Elektrizität abgeleitet werden kann. Hierbei hilft ein Antistatik-Spray. Dieses Mittel können Sie in Drogerien oder über das Internet erwerben. Damit das Antistatik-Spray tatsächlich Wirkung zeigen kann, sollte das gesamte Kleidungsstück auf der Innen- und Außenseite flächendeckend mit dem Mittel bearbeitet werden.

  1. Sollten keine abweichenden Angaben auf der Herstellerverpackung zu finden sein, winkeln Sie hierfür die Spraydose so an, dass diese mit der Sprühöffnung leicht nach unten weist.
  2. Anschließend wird das Spray aus einer Entfernung von etwa 30 bis 35 Zentimetern auf die Kleidung aufgebracht.
  3. Lassen Sie das Antistatik-Spray immer zunächst einen kurzen Moment einziehen, ehe Sie das Kleidungsstück zum weiteren Besprühen umdrehen oder -krempeln.
  4. Wird das Antistatik-Spray direkt vor dem Anziehen aufgetragen, sollte es besser für einige Minuten einwirken, ehe Sie in die Kleidung hineinschlüpfen.

Extratipp: Wenn Sie gerade kein Antistatik-Spray zur Hand haben, kann zudem handelsübliches Deodorant- oder Haarspray als Ersatz dienen. Gehen Sie auch hier beim Besprühen wie oben beschrieben vor.

Teilen: