Alle Kategorien
Suche

Antimärchen erkennen - so geht's

Sie können ein Märchen lesen, können aber auch ein Antimärchen lesen. Antimärchen sind gerade auch für Erwachsene sehr unterhaltsam.

Antimärchen sind Erwachsenenmärchen.
Antimärchen sind Erwachsenenmärchen.

Was Sie benötigen:

  • gute Auffassungsgabe

So erkennen Sie ein Antimärchen

Zuerst sollten Sie ein Antimärchen aufmerksam lesen.

  1. Machen Sie sich anschließend Gedanken über die Hauptfiguren. Im Mittelpunkt des Antimärchens steht der Pessimismus. Es werden Hauptcharaktere geschildert, die negative Charaktermerkmale wie Habgier, Geiz, Neid und Missgunst vorweisen. Überlegen Sie, wie die Hauptfiguren in dem Antimärchen beschrieben werden. Sind die Charakteristika überwiegend negativ, handelt es sich bestimmt um ein Antimärchen.
  2. Skizzieren Sie den Handlungsverlauf des Antimärchens. Werden die negativen Hauptfiguren bestraft, ertragen sie Schicksalsschläge und erleben eine negative Wende, so handelt es sich um ein Antimärchen.
  3. Im Gegensatz dazu gibt es in einem Märchen immer eine oder mehrere sympathische, benachteiligte Hauptfiguren, z. B. ein Waisenkind, das jüngste Kind oder der ärmste Mensch, die dann am Ende der Handlung eine positive Befreiung erleben. Dies kann so ausgestaltet sein, dass das Waisenkind eine Pflegefamilie findet oder der arme Mensch zu Reichtum kommt.
  4. Im Antimärchen verläuft dies gegenteilig. Die unsympathischen Hauptcharaktere haben meist ein gutes Leben und erfahren dann eine Strafe oder einen Schicksalsschlag, der sie in schlechte Lebensumstände oder den Tod stürzt. Ein Märchen will immer auch die Korrektur von Missständen erzählen. Bei dem Antimärchen geht es nie um ein Happy End, sondern um eine Gerechtigkeit, die einem negativen Charakter geschieht.
  5. Treffen Sie nun anhand des skizzierten Handlungsverlaufs die Entscheidung, ob es sich um ein Antimärchen oder ein Märchen handelt.

Merkmale von einem Antimärchen

  • Ein Antimärchen hat dieselben Merkmale wie ein Märchen. Die geschilderte Zeit ist immer unbestimmt "es war einmal".
  • Die Hauptcharaktere werden mit einer negativen Wertung beschrieben. Sie sind charakterlich hässlich.
  • Typisch für ein Antimärchen sind sprechende Tiere und Fabelwesen, die die Handlung begleiten und untermalen.
Teilen: