Alle Kategorien
Suche

Antennensignal per Funk - Hinweise

Wenn Sie zu Haus eine Antennenbuchse in der Wand haben, kennen Sie das Problem: Die Buchse ist nie da, wo der Fernseher hin soll. Können Sie das Antennensignal per Funk übertragen?

HDMI bietet bessere Qualität als jeder Videosender.
HDMI bietet bessere Qualität als jeder Videosender.

Woraus besteht das Antennensignal?

  • Egal, ob analog oder digital - das Antennensignal besteht aus einem sehr großen Frequenzspektrum. Um an Ihrem Fernsehgerät alle Programme empfangen zu können, müsste also die gesamte Bandbreit per Funk übertragen werden. Theoretisch wäre das möglich, praktisch aber aus vielerlei Gründen nicht.
  • Beim Sat-Receiver liegt nicht nur ein Antennensignal an, sondern der Sat-Receiver steuert auch das LNB (Polarisation) und eventuell vorhandene Zusatzgeräte mit Diseq. Hier müsste also zur einwandfreien Funktion zusätzlich ein Sender und Empfänger in Gegenrichtung vorgesehen werden. Auch das ist in der Praxis nicht realisierbar.

Funkübertragung ist dennoch möglich

Zwar können Sie nicht das Antennensignal übertragen, wohl aber das Videosignal, das Ihr Receiver an den Fernseher abgibt. Hierzu gibt es im Fachhandel Videosender, die ca. 50 EUR kosten.

  • Achten Sie darauf, dass ein Rückkanla für die Fenrbedienung vorgesehen ist. Das Signal Ihrer Fernbedienung wird per Funk zurückübertragen, in Infrarot gewandelt und wieder an den Receiver gesendet. Inzwischen haben fat alle Videosender- und Empfänger diese Funktion. Auf diese Weise könnten Sie also durchaus Ihren Receiver und den Videosender auf dem Dachboden oder im Keller installieren.
  • Leider ist aber die Übertragungsqualität der Videosender an sich schon nicht überragend. Sie müssen ja von dem ausgehen, was heute mit HDMI als Standardverbindung zwischen Receiver und Fernseher möglich ist.
  • Ein zusätzliches Problem ergibt sich daraus, dass die zugelassenen Videosender im Rahmen einer Allgemeinzuteilung auf nur vier Kanälen im 23cm-ISM-Band betrieben werden. Das bedeutet, dass ein solcher Sender von Jedermann ohne Anmeldung betrieben werden darf. Leider besteht aber kein Anspruch auf störungsfreien Betrieb. Es gibt viele Anwendungen in diesem Bereich und ebenso viele Störungen. Eine rechtliche Handhabe dagegen haben Sie, anders als z.B. bei gestörtem Rundfunkempfang nicht.

Eine solche Lösung, nicht das Antennensignal, aber immerhin das Videosignal per Funk zu übertragen, ist ein Provisorium. Auf Dauer führt an einer Kabelverbindung zwischen Antennenanschluss und Receiver oder Fernseher kein Weg vorbei.

Teilen: