Alle Kategorien
Suche

Antennenkabel - Stecker montieren

Manchmal wird es aus offensichtlichen oder auch unerklärlichen Gründen wichtig, einen neuen Stecker an ein Antennenkabel zu montieren. Dafür gibt es im Fachhandel spezielle Modelle, die sich in Einzelteile zerlegen lassen, sodass Sie dieses selbstständig mit einem dazugehörigen Kabel verbinden und montieren können.

Nicht alle Antennenstecker sind zerlegbar.
Nicht alle Antennenstecker sind zerlegbar.

Aufbau von einem Antennenkabel

Ein Antennenkabel hat im Gegensatz zu herkömmlichen Strom- oder Übertragungskabeln einen etwas anderen Aufbau. Wollen Sie einen neuen Stecker montieren, werden Sie schon beim Auseinanderbauen dieses Teils feststellen, dass es hier um mehr geht.

  • Es reicht hier nicht, nur eine Ader oder einen Draht mittels eingebauter Schelle zu befestigen, wie Sie es von anderen Steckverbindungen vielleicht gewohnt sind. Wenn Sie ein Antennenkabel im Querschnitt betrachten, besteht es aus meist vier Schichten. Ganz im Inneren verläuft die Hauptader, welche von einer recht dicken Ummantelung umgeben wird.
  • Darauf folgt eine Schicht aus kleinen verflochtenen Drähten, die wie ein Geflecht um die inneren beiden Komponenten gewickelt und häufig noch von einer dünnen metallenen Folie umgeben sind. Diese dienen zur Abschirmung, also dafür, dass so wenig wie möglich störende Einflüsse von außen das Signal beeinflussen können. Alles zusammen wird wiederum von einer weiteren dünnen gummierten Kunststoffschicht ummantelt.

Den zugehörigen Stecker montieren

  1. Schneiden Sie das Antennenkabel auf die gewünschte Länge zurecht und montieren Sie den Stecker auseinander. Dazu schrauben Sie das hintere Teil, das einer Art Haube gleicht, von vorderen ab, sodass Sie das metallisch ummantelte Innenleben offenlegen. Schieben Sie die Kappe mit der kleinen Öffnung voran auf das Antennenkabel.
  2. Nun muss vorsichtig und ohne das Innenleben zu beschädigen die äußere Isolierung auf einer Länge von etwa zwanzig Millimetern entfernt werden. Das frei gelegte Geflecht samt eventuell vorhandener Folie fächern Sie nun bitte auf, sodass es von der darunter befindlichen Isolierung gelöst wird und nun trichterförmig vom Kern absteht.
  3. Nun entfernen Sie bitte die Ummantelung der inneren Ader auf einer Länge von etwa fünf Millimetern. Den so freigelegten Draht schieben Sie in den offengelegten Stecker, sodass er mittig in ihn hineingeführt wird und samt der Ummantelung bis zum Geflechtfächer verschwindet. Das Geflecht selbst drücken Sie nun auf der äußeren Metallschicht des Steckers fest.

Abschließend müssen Sie nun nur noch vorsichtig die vorhin auf das Kabel geschobene Kappe wieder mit dem übrigen Stecker verbinden. Wenn Sie alles richtig gemacht haben, sollte die Verbindung auch bei leichtem Zug noch stabil halten.

Teilen: