Alle Kategorien
Suche

Antennen-Messgeräte - so stellen Sie die Stehwelle bei Funkantennen ein

Für das Einmessen von Antennen bei Funkgeräten gibt es spezielle Messgeräte, mit denen die sogenannte Stehwelle eingemessen wird. Dieser Vorgang ist dann erforderlich, wenn beispielsweise eine neue Antenne in Betrieb genommen werden soll.

Antennen von Funkgeräten richtig einmessen
Antennen von Funkgeräten richtig einmessen

Was Sie benötigen:

  • Stehwellenmessgerät (auch SWR-Meter genannt)

Das Einmessen von Antennen beim Funkgerät

Wenn beispielsweise eine neue Antenne am Funkgerät in Betrieb genommen werden soll, wird das Einstellen der sogenannten Stehwelle erforderlich.

  • Dazu wird die Antennenlänge angepasst. In der Regel geschieht dies durch eine einstellbare Vorrichtung am Antennenstab, mit deren Hilfe sich dieser in gewissen Grenzen etwas herausziehen oder hereinschieben lässt.
  • Für diesen Vorgang wird ein sogenanntes Stehwellenmessgerät oder auch SWR-Meter zwischen die Antenne und das Funkgerät geschaltet.
  • Das Einstellen der Stehwelle kann dann vorgenommen und das Ergebnis auf diesen Messgeräten abgelesen werden.
  • Die Vorgehensweise ist prinzipiell immer die gleiche, sodass diese Einstellung durchaus auch von Laien vorgenommen werden kann.

So stellen Sie die Stehwelle mit entsprechenden Messgeräten ein

  1. Zunächst wird das SWR-Meter zwischen das Funkgerät und die Antenne geschaltet, welche eingemessen werden soll. Dazu trennen Sie die Antenne zunächst vom Funkgerät und schließen diese am Ausgang des Stehwellenmessgerätes an.
  2. Mit einem kurzen Verbindungskabel, welches in der Regel beim Stehwellenmessgerät dabei ist, verbinden Sie dieses nun mit Ihrem Funkgerät.
  3. Das Funkgerät sollte jetzt auf den Kanal 20 gestellt werden, sofern es sich um ein Funkgerät mit 40 Kanälen handelt. Besitzen Sie ein Funkgerät mit 80 Kanälen, dann stellen Sie dieses auf Kanal 80 ein.
  4. Stellen Sie nun den Schalter am Stehwellenmessgerät auf "FWD". Danach drücken Sie die Sendetaste am Funkgerät.
  5. Mit gedrückter Sendetaste stellen Sie mithilfe des Reglers am Stehwellenmessgerät dieses so ein, dass der Zeiger auf der Markierung "Set" auf der Skala steht. Lassen Sie anschließend die Sendetaste vom Funkgerät los.
  6. Nun ermitteln Sie zunächst den aktuellen Wert der Stehwelle. Dazu stellen Sie zuerst den Schalter am Stehwellenmessgerät auf die Position "REF" oder "RET". Drücken Sie dann erneut die Sendetaste am Funkgerät und lesen Sie den Wert auf der Skala ab. Im besten Fall sollte hier ein Wert abzulesen sein, der zwischen 1,0 und 1,5 liegt. Ein Wert bis 2,0 ist auch noch akzeptabel. Liegt der Messwert jedoch deutlich höher, so muss die Einstellung vorgenommen werden.
  7. Dazu verändern Sie die Länge des Antennenstabes durch Einschieben oder Herausziehen und lesen zwischendurch den Stehwellenmesswert bei gedrückter Sendetaste ab. Beachten Sie während des Messens nur, dass Sie sich nicht in unmittelbarer Nähe der Antenne aufhalten, da hierdurch der Messwert verfälscht werden kann.
  8. Haben Sie einen guten Wert einstellen können, so ist der Vorgang beendet und Sie können die Antenne wieder direkt mit dem Funkgerät verbinden.

Manche Antennen besitzen auch Einstellringe im unteren Bereich der Antenne, mit deren Hilfe Sie die Stehwelle einstellen können. Wiederum andere Antennen werden angepasst, indem die Länge des Stabes gekürzt werden muss. Dies hängt davon ab, welche Antenne Sie verwenden. Der Messvorgang allerdings ist immer der gleiche.

Teilen: