Alle Kategorien
Suche

Anno 2070: Wirtschaftskreislauf - nützliche Hinweise

In „Anno 2070“ machen Sie als Spieler zwar einen Schritt in die Zukunft, müssen sich aber auch mit den bekannten Spielaufgaben, wie einem optimal ineinandergreifenden Wirtschaftskreislauf, beschäftigen. Das kann Sie als Spieler manchmal mehr ins Schwitzen bringen, als das Lösen einer einzelnen Quest im Spiel. Haben Sie schon Ihr persönliches Patentrezept für die optimale Auslastung Ihrer Wirtschaft entdeckt?

Energiegewinnung, Landwirtschaft und Industrie müssen umweltverträglich ineinandergreifen.
Energiegewinnung, Landwirtschaft und Industrie müssen umweltverträglich ineinandergreifen.

Was Sie benötigen:

  • PC mit Internetzugang
  • Anno 2070 (PC-Game)

Anno 2070 - auch der Wirtschaftskreislauf muss stimmen

  • Je mehr Sie Ihre Siedlungen in „Anno“ ausweiten und damit die Bevölkerungszahl steigern, desto mehr Gewicht fällt auf einen gut funktionierenden Wirtschaftskreislauf, um die Bürger und die Produktionsstätten optimal zu versorgen.
  • Auch in „Anno 2070“ ist es wichtig - je nach Spielausrichtung - die Industrie zu entwickeln und Ressourcen verantwortungsvoll einzusetzen und so den Wirtschaftskreislauf in Schwung zu bringen. Im Vergleich zu den Vorgängerteilen der Anno-Spielreihe reagiert die Wirtschaft in „Anno 2070“ noch etwas sensibler auf Rohstoffknappheit, Import- und Exportverzögerungen und auch die Bevölkerung wird schnell unleidlich, wenn Sie deren Wünschen und Bedürfnissen nicht umgehend und ausreichend nachkommen.
  • Bei einer großen Bevölkerungsdichte kann Sie die optimale Auslastung und ein perfekter Fluss des Wirtschaftskreislaufs deutlich mehr ins Schwitzen bringen, als das Lösen manch einer Quest. Doch wer beim Aufbau seiner Wirtschaft von vornherein einige Grundsätzlichkeiten beachtet, ist zumindest gegen die schwerwiegendsten Fehler gefeit.

So bringen Sie Ihre Wirtschaft in Schwung

  • Schon wenn Sie die erste Siedlung aufbauen, sollten Sie sich Gedanken um die zukünftige Entwicklung Ihrer Stadt machen. Hilfreich ist es, die zu besiedelnde Fläche von vorherein in Wohn- und Gewerbegebiete aufzuteilen. So haben Sie ausreichend Platz für Ihre Energiegewinnungsanlagen, Produktionsstätten und die notwendigen Rohstoffe und können den steigenden Wünschen und Bedürfnissen Ihrer Bürger durch den Bau von Kultur-, Bildungs- und Begegnungsstätten nachkommen.
  • Wer Ressourcen und Produktion (von möglichst gewinnbringenden Endprodukten) von vorherein aufeinander abstimmt und zumindest dafür sorgt, dass ein Teil der benötigten Rohstoffe direkt vor Ort produziert, der Rest importiert wird, kann auf Produktionsengpässe schnell reagieren und diese wieder ausgleichen.
  • Stellen Sie im Nachhinein fest, dass Sie Ihre Stadt zu eng mit Wohnhäusern bebaut haben und nun keinen Platz für dringend notwendige öffentliche Gebäude haben, können Sie bestehende Wohnhäuser auch wieder abreißen, um den notwendigen Platz zu schaffen und an anderer Stelle neue Wohneinheiten zu bauen. Sind die Bedürfnisse Ihrer Bürger erfüllt, siedeln sie sich schnell wieder neu an - und das häufig direkt mit der aktuell höchstmöglichen Entwicklungsstufe.
  • Um zu überprüfen, ob Ihr Wirtschaftskreislauf so funktioniert, wie Sie es geplant haben, können Sie zwischenzeitlich den „Zeitraffer“ nutzen,um die Auslastung Ihrer Produktionsstätten und Energiegewinnungsanlagen abzuschätzen. Falsche Gewichtungen lassen sich so leicht korrigieren.
  • Um im Spiel einen besseren Überblick über die einzelnen Wirtschaftszweige und den gesamten Wirtschaftskreislauf zu haben, ist es enorm hilfreich, Schiffe bzw. Handelsrouten nach den transportierten Waren zu benennen und Produktionsstätten bzw. Siedlungen, die schwerpunktmäßig ein bestimmtes Produkt herstellen, entsprechend zu betiteln.
  • Sobald die finanziellen Mittel ausreichen, sollten Sie ein schnelles Schiff (z.B. Trimaran) bauen und zentral vor Anker gehen lassen. Dieses Schiff sollte keine reguläre Handelsroute fahren, sondern für den Einsatz im „Notfall“ parat stehen. So können fehlende Ressourcen oder Werkzeuge schnell beschafft und geliefert und die Produktivität wieder herstellt werden.
  • Nicht zu vernachlässigen für einen gut funktionierenden Wirtschaftskreislauf sind in „Anno 2070“ natürlich auch gepflegte und zuverlässige Handelsbeziehungen. Manche kleine „Gefälligkeit“, die Ihnen zu Spielbeginn recht unwichtig erscheint, kann Ihnen Freunde - und gute Handelsbeziehungen - fürs Leben verschaffen, was sich erst im späteren Spielverlauf als enorm wichtig und durchaus einträglich herausstellt.

Viel Spaß mit „Anno 2070“!

Teilen: