Alle Kategorien
Suche

Anleitung - Zierahorn pflegen

Der Zierahorn besticht durch seine auffällige Blattform und ist daher eine beliebte Zierpflanze. Allerdings ist er auch recht anspruchsvoll, besonders als Kübelpflanze.

Der rote Zierahorn ist eine beliebte Zierpflanze.
Der rote Zierahorn ist eine beliebte Zierpflanze.

Was Sie benötigen:

  • Schatten
  • Wasser
  • Pflanzenkübel

Pflegehinweise für einen gekübelten Zierahorn im Freien

  • Der Zierahorn benötigt feuchten Boden, aber auf keinen Fall Staunässe. Am besten warten Sie mit dem Nachgießen bis die oberste Erdschicht wieder trocken ist. Den Ahorn aber auf keinem Fall ins Wasser stellen, also keinen mit Wasser gefüllten Untersetzer verwenden. Trockenheit schadet der Pflanze ebenfalls, die Wurzeln können schnell vertrocknen. Sorgen Sie regelmäßig für genug Feuchtigkeit in der Erde, aber gießen Sie besser nur wenig Wasser in kurzen Abständen, als viel Wasser in großen Abständen.
  • Der Zierahorn braucht, wie jede Pflanze genügend Sonnenlicht um wachsen zu können, aber auch hier gilt, zu viel ist schädlich. Am besten stellen Sie Ihren Ahorn in den Halbschatten und um die Mittagszeit ganz aus der Sonne.
  • Schützen Sie Ihren Zierahorn vor kaltem Wind, besonders im Winter, indem Sie ihn an eine windgeschützte Stelle stellen.
  • Da der Zierahorn recht empfindlich ist zeigen sich Fehler in der Pflege oft durch braune Stellen an den Blättern oder Blatträndern. Wenn Sie die Kulturbedingungen aber optimal halten, sollte es zu keinen Blattverfärbungen kommen.
  • Zierahorne, besonders der japanische Zierahorn, wachsen eher langsam, und müssen daher nicht beschnitten werden. Hinzukommt, dass man als unerfahrener Gärtner leicht Fehler beim Beschneiden machen kann, da das ganze doch recht kompliziert ist. Falls Sie doch das Gefühl haben Ihre Pflanze benötigt eine Beschneidung, wenden Sie sich am besten an einen Experten im Gartenfachhandel oder Telefonbuch.
Teilen: