Alle Kategorien
Suche

Anleitung - Zeitungsartikel schreiben

Ihren ersten Zeitungsartikel werden Sie nicht so schnell vergessen: Wie schreiben? Wie anfangen? Wie aufhören? Mit ein bisschen Routine und Kreativität lassen sich aber solche Anfangsschwierigkeiten überwinden. Und wenn der Artikel in der Zeitung erscheint, sind alle Anstrengungen vergessen.

Mit ein bisschen Übung lässt sich ein guter Zeitungsartikel schreiben
Mit ein bisschen Übung lässt sich ein guter Zeitungsartikel schreiben
  • Sie absolvieren gerade ein Praktikum bei einer Tageszeitung oder möchten sich als freier Texter vorstellen. Ohne eigene Artikel geht da gar nichts! Lassen Sie sich aber vor Beginn nicht abschrecken, einen Zeitungsartikel zu schreiben ist nicht so schwer wie man denkt. Es gibt klare Regeln, nach denen journalistische Texte aufgebaut werden. Befolgen Sie diese Schritt für Schritt, dann können Sie wenig falsch machen. Und falls doch: es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Fragen Sie nach: was sollte anders sein, was könnten Sie besser machen? Texte sind immer auch ein wenig Stilsache - dem einen gefällt's, dem anderen nicht.
  • Grundsätzlich gilt, dass ein Zeitungsartikel einen Einleitungstext besitzt, der in der Regel fett gedruckt ist und eigentlich in wenigen Sätzen den Inhalt des gesamten Artikels wiedergibt. Der Einleitungsabsatz könnte theoretisch auch für sich alleine stehen und informiert den Leser über die wichtigsten Aspekte. Außerdem soll die Einleiitung des Zietungsartikels dazu anregen, weiterzulesen und nicht nur bei der Überschrift hängen zu bleiben. Deswegen ist es besonders wichtig, die einleitenden Sätze besonders gut zu wählen und zu schreiben.
  • Bevor Sie den Zeitungsartikel schreiben, versetzen Sie sich in die Position eines Lesers. Was würde Sie interessieren? Was würden Sie zuerst erfahren wollen? Wenn Sie nicht sofort auf einige gute Formulierungen kommen, können Sie die Einleitung auch noch nachträglich anpassen oder verändern. Im Laufe des Schreibens kommen Ihnen sicherlich noch einige gute Einfälle.
  • Ein Zeitungsartikel beginnt immer mit der Ortsangabe, dahinter kommt ein dickes schwarzes Quadrat. Je nachdem, welches Schreibprogramm der Zeitungsverlag verwendet, gibt es dafür bestimmte Tastenkombinationen. Die Ortsangabe wird auch fett geschrieben. Danach folgt ein Leerzeichen und dann beginnt die Einleitung.
  • Bevor Sie mit dem Schreiben des Zeitungsartikels beginnen, sollten Sie sich überlegen, in welche Richtung Sie den Leser führen möchten? Worauf wollen Sie hinweisen? Was soll die Kernaussage werden? Um was geht es eigentlich ganz genau?
  • Als Grundregel gelten die fünf W-Fragen: wer, wo, wie, wann, was? Achten Sie darauf, dass Sie auf jede der W-Fragen eine Antwort in Ihrem Artikel platzieren. In welcher Reihenfolge ist egal. So bleiben beim Leser keine Fragen offen.
  • Der Artikel sollte nicht abprupt enden, sondern rund abschließen. Das heißt, nach der Einleitungspassage und dem Hauptteil sollten Sie ein bis zwei Sätze dazu verwenden, um das Thema abzurunden, also vom Speziellen zum Allgemeinen überzuleiten.
  • Bei einem Zeitungsartikel ist außerdem zu beachten, dass Sie sachlich und objektiv berichten. Die eigene Meinung hat daher also nichts zwischen den Zeilen verloren. Sehen Sie sich als neutralen Vermittler, der dem Leser etwas näher bringt, was für ihn von Interesse sein könnte.
Teilen: