Alle Kategorien
Suche

Anleitung - Sonnenblumen pflanzen

Anleitung - Sonnenblumen pflanzen3:30
Video von Brigitte Aehnelt3:30

Sonnenblumen sind schöne und nützliche Pflanzen, die wenig Pflege bedürfen. Möchten Sie diese selbst pflanzen, sind einige Dinge zu beachten.

Sonnenblumen brauchen viel Licht

Sonnenblumen (Helianthus Annuus) sehen nicht nur aus wie eine Sonne, sie benötigen auch jede Menge Sonnenlicht für ein gesundes und üppiges Wachstum. Die Blüten wenden sich immer der Sonne zu. Pflanzen Sie Sonnenblumen also an der Südseite Ihres Gartens, werden sie sich die meiste Zeit von Ihnen wegdrehen.

Die Pflanzen wachsen bei uns nur im Sommer. Die mitteleuropäischen Normaltemperaturen sind zu dieser Zeit ideal für sie. Säen Sie die Samen am besten schon im zeitigen Frühjahr (Anfang April) am gewählten Standort aus. Den größten Erfolg erzielen Sie bei einer Bodentemperatur von sieben bis acht Grad Celsius.

Anleitung zum Pflanzen im Garten

Möchten Sie Sonnenblumen pflanzen, können Sie die Samen im Garten säen.

  1. Sonnigen Standort wählen. Wählen Sie für die Aussaat einen sonnigen Standort im Freiland.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  2. Boden auflockern. Lockern Sie den Boden auf und ziehen Sie eine circa 2,5 Zentimeter tiefe Furche in die Erde.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  3. Boden gießen. Wässern Sie den Boden vor der dem Säen, damit die Samen leichter keimen.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  4. Sonnenblumenkerne aussäen. Legen Sie die Samen in die Furche.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  5. Abstand beachten. Pflanzen Sie die Blumen mit einem Abstand von circa 45 Zentimetern, damit die Wurzeln später genügend Platz haben.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  6. Boden bewässern. Bedecken Sie die Samen locker mit Erde und gießen Sie den Boden gründlich.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  7. Regelmäßig gießen. Sonnenblumen brauchen einen feuchten Boden, wässern Sie die kleinen Pflanzen daher regelmäßig.
    Bild -1
    © Liane Spindler

Für einen großen Blütenkopf benötigt die Pflanze viel Stickstoff. Führen Sie zwei- bis dreimal wöchentlich Grünpflanzendünger oder einen anderen stickstoffreichen Dünger zu.

Die Sonnenblume in Töpfen ziehen

Alternativ können Sie die Pflanze in einem Blumenkübel heranziehen. Dies gibt Ihnen die Möglichkeit, die Sonnenblume auch auf dem Balkon oder der Terrasse zu bewundern. Damit sich die Pflanzen nicht gegenseitig beim Wachstum behindern, lassen Sie in einem Topf mit 30 bis 40 Zentimetern Durchmesser höchstens zwei Sprösslinge stehen. Noch besser ist es, größere Kübel zu verwenden.

Stellen Sie die Pflanzen im Topf an einen sonnigen Platz. Achten Sie wie im Freiland auf ausreichend Wasser und Dünger. Egal, ob Sie Sonnenblumen im Garten oder im Topf pflanzen, heben Sie die Blüte nach der Blütezeit auf. Die Sonnenblumenkerne können Sie für die nächste Aussaat verwenden oder den Vögeln als Futter hinstellen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos