Alle Kategorien
Suche

Anleitung - Haarkranz flechten

Anleitung - Haarkranz flechten1:14
Video von helpster1:14

Ein Haarkranz ist eine klassische Flechtfrisur, die an die 60er Jahre oder sommerliche Landmode erinnert. Weil sich in um den Kopf gelegten Zöpfen Blüten oder Perlen gut befestigen lassen, ist er außerdem eine beliebte und elegante Brautfrisur. Mit ein bisschen Fingerfertigkeit können Sie Ihrer Tochter oder einer guten Freundin aus mindestens schulterlangem Haar selbst einen Haarkranz flechten!

Was Sie benötigen:

  • mindestens schulterlanges Haar
  • Haarnadeln
  • Gummibänder

Alleine ist diese Frisur kaum zu flechten. Gestalten Sie die Frisur für jemand anderen und lassen Sie sich bei Ihrer eigenen helfen!

Einfacher Haarkranz für Ungeübte

  • Diese Variante funktioniert nur bei recht langem Haar: zum Zopf geflochten (!) muss es mindestens die Länge des halben Kopfumfangs haben. Kämmen Sie die Haare, und teilen Sie diese in zwei gleich große Partien.
  • Fassen Sie nun die linke Haarpartie an der Seite zusammen und flechten Sie diese zu einem festen (aber nicht zu festen – er muss noch biegbar sein) Zopf.
  • Flechten geht so: teilen Sie die Haarpartie noch einmal, diesmal in drei gleich große Strähnen. Fassen Sie zwei (Vorsicht: Trennung beibehalten!) mit der rechten Hand, und die dritte mit der linken Hand.
  • Die rechte Hand beginnt: legen Sie die rechts (d.h. außen) liegende Haarsträhne über die mittlere Strähne in die Mitte und fassen Sie sie dort mit der linken Hand.
  • Nun ist die Linke Hand am Zug: die wiederum äußerste Strähne (das ist diejenige, die von Anfang an in der linken Hand lag) schlagen Sie über die mittlere (das ist nun die, die eben von rechts kam) und fixieren sie mit der rechten Hand. Nun kommt wieder die rechte Hand, legt die äußerste Haarsträhne in die Mitte und übergibt sie dort an Ihre linke Hand. So flechten Sie die gesamte Haarlänge entlang. Mit ein wenig Übung geht das ganz einfach und Sie werden rasch herausfinden wie fest Sie ziehen können bzw. müssen.
  • Wenn Sie fertig sind, binden Sie den Zopf mit einem Gummiband zusammen. Verfahren Sie mit der rechten Haarpartie genauso.
  • Nun legen Sie einen Zopf oberhalb der Stirn um den Kopf und stecken ihn mit Haarnadeln gut fest. Achten Sie darauf, dass die Nadeln weder sichtbar sind noch in die empfindliche Kopfhaut piksen! Wenn Sie wollen, können Sie die Abschlusshaargummis auch entfernen, sobald der Zopf fest sitzt und nicht mehr aufgehen kann.Den zweiten Zopf legen Sie dann um den Hinterkopf und stecken ihn ebenfalls gut fest.
  • Jetzt können Sie kleine Schmuckklammern oder Blumen in den Haarkranz stecken – fertig ist ein klassischer und außergewöhnlicher Haarschmuck!

Für Profis - Haarkranz französisch (auch „Mozartzopf“ genannt)

  • Für diesen Zopf benötigen Sie ein wenig Übung im Flechten, dafür sitzt er eng am Kopf. Sie können ihn schon mit schulterlangem Haar flechten und er wirkt noch eleganter.
  • Sie beginnen am Haaransatz, am besten auf einer Seite des Scheitels.
  • Nehmen Sie eine Haarsträhne auf (etwa 1/12 des gesamten Haarvolumens) und teilen Sie diese in drei Teile. Beginnen Sie zu flechten und zwar vom Gesicht weg.
  • Sobald Sie jede Strähne einmal übergeschlagen haben, nehmen Sie mit jeder weiteren Flechtbewegung eine kleine Haarpartie mit auf und flechten Sie mit in den Ausgangszopf. Sie werden merken, dass damit die ursprünglichen Strähnen langsam dicker werden und zugleich der Zopf wie von selbst den Kopf entlang ‚wandert’.
  • Variante: Wenn Sie die Flechtbewegung umdrehen (also die Strähne von Außen statt ÜBER die mittlere zu legen, UNTER ihr durchführen) und dabei ebenso Haarpartien aufnehmen und einarbeiten, sitzt der fertige Kranz optisch eher auf dem Kopf auf. Auf diese Art und Weise arbeiten Sie sich einmal um den Kopf.
  • Achten Sie dabei darauf, eine schöne Kreisform um den Kopf herum beizubehalten (also ungleichmäßige Auf- und Ab-Bewegungen zu korrigieren und um den Kopf herum, nicht über den Scheitelpunkt, zu flechten). Das mag am Anfang etwas dauern, aber mit ein wenig Übung (und möglicherweise mehreren Anläufen: Trennen Sie den Zopf einfach wieder auf, wenn er Ihnen nicht gefällt) wird Ihnen das bestimmt gelingen!
  • Sobald zu etwa drei Vierteln um den Kopf herum geflochten haben, werden Sie keine Haare mehr zum Aufnehmen und Einflechten zur Verfügung haben (einen eventuell vorhandenen Pony sollten Sie NICHT einflechten!). Flechten Sie einfach den Zopf ganz regulär zu Ende, und stecken Sie ihn mit Haarnadeln unter dem Anfangspunkt fest. Fertig ist Ihr Haarkranz!

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos