Alle Kategorien
Suche

Anleitung - Bilderrahmen basteln

Anleitung - Bilderrahmen basteln2:27
Video von helpster2:27

Bilder erinnern an schöne Momente, wie den letzen Urlaub oder bestimmte Festtage (wie Weihnachten, die letzte große Familienfeier, Hochzeit, Geburtstage, Einschulung oder Abschlussball). Damit solche wertvollen Erinnerungen angemessen präsentiert werden, bedarf es einem Rahmen, der das Bild umgibt und diesem gerecht wird. Durch selbst gebastelte Bilderrahmen bietet sich die Möglichkeit auf jedes Bild individuell einzugehen und den Rahmen dementsprechend und ganz nach eigenen Vorlieben zu gestalten. Auch als Geschenkidee bietet sich ein selbst gebastelter und persönlich verzierter Bilderrahmen an.

Was Sie benötigen:

  • Spiegel (oder Spiegelfließe)
  • Sekundenkleber oder Heißklebepistole
  • Wasserfeste Folienstifte
  • Muscheln, bunte Steinchen, Pailletten oder Ähnliches zum Verzieren
  • Küchenrolle
  • Fensterputzmittel
  • Befestigungshaken zum Aufhängen
  1. Um einen Bilderrahmen selber zu basteln, reinigen Sie den Spiegel mit einem mit Fensterputzmittel besprühtem Stück Küchenrolle, um alle fettigen oder staubigen Stellen zu beseitigen.
  2. Kleben Sie nun das Bild mit dem Kleber auf den Spiegel. Ob Sie das Foto zentral auf dem Spiegel platzieren, es an eine Ecke kleben, gerade oder schief, bleibt Ihrem eigenen Geschmack überlassen.
  3. Verzieren Sie anschließend die noch freie Spiegelfläche rund herum um Ihr Bild, indem Sie z.B. mit dem Folienstift persönliche Worte dazu schreiben, was besonders nett für ein Geschenk ist.
  4. Zusätzlich oder auch alternativ, ganz nach Ihrem Geschmack, können Sie den Spiegel, der den Bilderrahmen für Ihr Bild bietet, mit den verschiedensten Sachen bekleben. Dabei ist es hilfreich, diese Sachen erst einmal lose aufzulegen um zu sehen, wie es wirkt und ob noch etwas verändert werden muss.
  5. Für Urlaubsbilder können Sie am Strand gesammelte Muscheln oder natürlich auch gekaufte aufkleben. Durch den Spiegel erhält Ihr Bild damit einen raffinierten 3D-Charakter. Wie viel Sie dabei von der Spiegelfläche durchscheinen lassen, d.h. wie eng aneinander Sie die Muscheln kleben, bleibt Ihnen überlassen. Für Bilder mit der besten Freundin beispielsweise eignen sich bunte Steinchen oder Pailletten auch besonders schön. Natürlich können Sie auch Kordeln oder Sticker zum Verzieren aufkleben. Ihrer Phantasie für den selber gebastelten Bilderrahmen sind keine Grenzen gesetzt!
  6. Zum Schluss kleben Sie auf die Rückseite einen Befestigungshaken, damit Sie den Bilderrahmen später auch aufhängen können. Einen solchen Haken bekommen Sie in der Bastelabteilung.  Achten Sie dabei darauf, dass Sie den Haken gut andrücken und trocknen lassen bevor Sie Ihren gebastelten Bilderrahmen aufhängen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos