Alle Kategorien
Suche

Anlegen einer Boxbandage - Anleitung

Egal, ob beim Boxtraining oder beim Boxkampf, immer gehören gute und stabile Boxbandagen unter die Boxhandschuhe. Sie müssen sie so anlegen, dass sie weder zu locker noch zu fest sitzen.

Mit Boxbandagen beugen Sie Verletzungen vor.
Mit Boxbandagen beugen Sie Verletzungen vor.

Was Sie benötigen:

  • evtl. Helfer

Um Verletzungen und unnötiger Belastung der Gelenke vorzubeugen, müssen Sie beim Boxen Boxbandagen anlegen. Jene stützen die Handgelenke und schützen die Fingerknochen und Knöchel. Sie tragen sie unter den Boxhandschuhen, bevor Sie den Gegner oder den Sandsack bearbeiten.

Boxbandagen richtig anlegen

Eine gute Boxbandage ist zwischen 2,50 m und 4,50 m lang, sollte bis zu 5 cm breit und aus weichem und elastischem Material sein. Es gibt unterschiedliche Boxbandagen: solche, die einer Mullbinde aus der Apotheke ähneln, Bandagen mit Daumenschlaufe und Bandagen mit Klettverschluss. Finden Sie die richtige für Ihren Bedarf. Um Boxbandagen richtig anlegen zu können, bedarf es einiger Übung und Geduld. Lassen Sie sich zu Beginn ruhig von Ihrem Trainer oder einer anderen Person helfen. Die Boxbandage darf nicht zu fest, aber auch nicht zu locker angelegt werden.

  1. Spannen Sie Ihre Hand beim Anlegen der Bandage leicht an und beginnen Sie am linken Daumen. Ziehen Sie die Bandage vom linken Daumen zum Handgelenk und führen Sie sie einmal ums Handgelenk herum. Die nächste Lage geht ebenfalls ums Handgelenk, allerdings ein kleines Stück höher. Die Gelenkknochen sollten nun gut verbunden sein.
  2. Drehen Sie nun Ihre Hand und führen Sie die Boxbandage vom Handrücken durch Zeigefinger und Daumen nach vorn. Drehen Sie Ihre Hand wieder um und führen Sie die Bandage gerade hinüber zur anderen Seite. Die Binde sollte nun gut und straff die Knöchel des Zeigefingers und kleinen Fingers abdecken.
  3. Von dort führen Sie die Boxbandage über den Handrücken unter den Daumen und binden sie um den Daumen, indem Sie sie von der Handmitte aus wieder zwischen Zeigefinger und Daumen führen und einmal um den Daumen herum binden.
  4. Vom Daumen aus wickeln Sie die Bandage hinunter zur rechten Seite Ihres Handgelenks. Führen Sie die Boxbandage von dort über den Handrücken erneut zwischen Daumen und Zeigefinger hindurch und wickeln sie nochmals gerade hinüber zum Knöchel des kleinen Fingers.
  5. Ziehen Sie die Bandage anschließend gerade über den Handrücken, sodass die Fingerknöchel bedeckt sind, ziehen Sie sie nochmals gerade über die Handmitte und erneut gerade über den Handrücken.
  6. Vom Handrücken am kleinen Finger gehen Sie mit der Boxbandage nach rechts unten zum Handgelenk, wickeln die Binde einmal herum und führen die Bandage dann über den Handrücken zwischen Daumen und Zeigefinger hindurch.
  7. Ziehen Sie die Bandage von dort nach rechts unten zum Handballen und führen Sie sie über den Handrücken erneut um das Handgelenk. Nun befestigen Sie diese entweder mit Klettverschluss oder indem Sie das Ende verknoten oder feststecken. Anschließend können Sie ebenso die Boxbandage an die rechte Hand anlegen.
Teilen: