Alle Kategorien
Suche

Angeln in Lanzarote - so gelingt der Angelurlaub

Angelfreunde fischen auch gern in fremden Gewässern. Auf Lanzarote gibt es wunderschöne Stellen zum Angeln. Eine Vielzahl von Fischen warten hier auf leidenschaftliche Angler.

Angeln ist auf Lanzarote nicht überall erlaubt!
Angeln ist auf Lanzarote nicht überall erlaubt!

Angeln - dem Gesetz entsprechend fischen

  • Lanzarote ist mit unzähligen Angelstellen ein wahres Paradies für Angler. Auch die Genehmigungen fürs Angeln sind relativ einfach gestrickt. Angler müssen zwar eine Angellizenz besitzen, benötigen aber keine Fischerprüfung. Besitzen Sie diese nicht und werden kontrolliert, verlieren Sie unter Umständen das Boot und Ihre Angelausrüstung. Außerdem drohen hohe Geldbußen.
  • Die Angellizenz (gültig für drei Jahre) erhalten Sie bei der lokalen Inselregierung. Im Sitz der Inselregierung gibt es das Büro „Secretaria Territorial de Pesca“, wo Sie die Angellizenz nach Vorlage des Personalausweises oder Reisepasses, dem Formular 700 und dem Bezahlen der Gebühren nach circa einer halben Stunde erhalten.
  • Auf der Insel ist es nicht erlaubt, überall zu fischen. So sind Badestrände prinzipiell zum Fischen verboten. Hier ist ein Mindestabstand von 250 Metern vorgeschrieben.
  • Die Menge des Fanges ist in Spanien begrenzt. So dürfen bestimmte Fische erst ab einer bestimmten Größe mitgenommen werden. Fische, die unter Naturschutz stehen, müssen sofort ins Wasser zurückgeworfen werden. Beim Erwerb der Angellizenz erhalten Touristen eine Übersicht über die Mindestmaße der Fische.
  • Sollten Sie zu viel Fisch gefangen haben, dürfen Sie diesen nicht verkaufen. Das ist verboten.

Fischen auf Lanzarote

  • Wer auf Lanzarote angeln möchte, benötigt natürlich eine gute Angelausrüstung. Denken Sie allerdings daran, dass nicht mehr als drei Haken pro Angelrute beim Fischen von Land und Boot erlaubt sind.
  • Köder müssen Sie nicht mitnehmen. Diese gibt es auf der Insel zu kaufen.
  • Schöne Stellen zum Fischen sind Orzola, Punta Mucheres oder Arrieta. Achten Sie auf die vorgegebenen Abstände zum Badestrand.
  • Fragen Sie Einheimische nach schönen Angelplätzen. Sollten Sie lieber nachts fischen, benötigen Sie Taschenlampen. Die meisten Angelplätze sind schlecht beleuchtet.
Teilen: