Alle Kategorien
Suche

Angeln in Belgien - Tipps und Informationen zu einem Angelausflug zum Zuid Willemsvaart

Mit der Angelrute nach Belgien zu fahren, kann sehr reizvoll sein. Sollten Sie einen Ausflug zum Zuid Willemsvaart planen, gibt es einiges, was Sie vorab wissen müssen, damit der Tag entspannend wird.

Ruhe finden beim Angeln
Ruhe finden beim Angeln © Kerstin_Ziebandt / Pixelio

Der Zuid Willemsvaartin fließt durch die Niederlande und Belgien

  • Der Zuid Willemsvaart in Belgien ist gut 123 Kilometer lang und dient als Verbindungsstück. Schiffe, die diesen Kanal nutzen, können ihren Weg über die Maas deutlich abkürzen.
  • Der Startpunkt des Kanals liegt in den Niederlanden, genauer in Maastricht. Von dort führt er nach Belgien in die Provinz Limburg, geht wieder zurück in niederländisches Gebiet und endet in Nordbrabant.
  • Nennenswerte belgische Städte entlang des Kanals sind Bocholt und Bree, Sint-Michielsgestel und Weert.
  • Belgien ist die Heimat vieler Fische, daher werden Sie auch in diesem Kanal auf viele Arten treffen. Neben Hechten und Karpfen gibt es Aale und Barsche. Außerdem leben hier Weißfischarten und Schleien. 

Angeln nur mit Erlaubnis

  • Auch als Hobby-Angler sind Sie sich sicher der Tatsache bewusst, dass aus Gründen des Naturschutzes oft Erlaubnisscheine nötig sind. Dies trifft auch auf den Kanal Zuid Willemsvaart zu.
  • Damit Sie ihn zum Angeln nutzen können, benötigen Sie die Erlaubnis des VVM. Diese Abkürzung steht für „Verenigde Vissers Maastricht“ (Vereinigte Angler Maastricht) und beschreibt den Zusammenschluss der drei großen Angelvereine vor Ort.
  • Sie benötigen für Ihren Angelausflug den „Erlaubnisschein dritte Angelrute“. Dadurch sind Sie offiziell dazu berechtigt, den Kanal ab der Schleuse 19 und bis Smeermaas zum Angeln zu besuchen.
  • Ihnen steht es dabei auch frei, in der Nacht zu angeln und dies das ganze Jahr über.
  • Während allerdings die Methode des „Catch and Release“ in einigen Bundesländern Deutschlands verboten ist, wird man hier dazu verpflichtet, die Tiere wieder lebend ins Wasser zu lassen. Daher ist trotz Erlaubnisschein ausdrücklich verboten, die Fische mitzunehmen.
Teilen: