Alle Kategorien
Suche

Angelausrüstung für Anfänger - das sollten Sie nicht vergessen

Haben Sie sich den Angelsport zum Hobby gemacht, dann sollten Sie auch auf die richtige Angelausrüstung für Anfänger zurückgreifen, sodass Sie auch erfolgreich beim Fischen sind.

Anfänger können auch große Fische fangen.
Anfänger können auch große Fische fangen.

Was Sie benötigen:

  • Angelkasten mit Haken, Sehne etc.
  • Angelrute
  • Angelrolle
  • Angelschnur
  • Stopper
  • Bleigewichte
  • Fischtöter
  • Hakenlöser(-zange)
  • Kühlbox mit Eis
  • Köder
  • Gummistiefel oder Watthose

Wenn Sie die richtige Angelausrüstung für Anfänger finden wollen, so sollte diese natürlich komplett sein. Wichtige Utensilien dürfen dabei natürlich nicht vergessen werden.

Das gehört zur Angelausrüstung für Anfänger

  • Zunächst einmal ist natürlich die Angel (Rute) wichtig, wenn Sie die richtige Angelausrüstung für Anfänger finden wollen.  Eine Steckrute (1-, 2- oder 3-teilig, geeignet zum Posen- und Grundangeln, wie auch zum Spinnfishing) ist hierbei besonders empfehlenswert, da ein leichter Umgang garantiert ist. Die Länge sollte etwa 2,70 bis 3,30 Meter betragen, wobei das Wurfgewicht zwischen 10 bis maximal 60 Gramm liegen sollte. Sogenannte SIC-Ringe schonen die Schnur, sodass Sie auch dieses Kaufkriterium beachten sollten, wenn Sie die richtige Angelausrüstung für Anfänger finden wollen.
  • Darüber hinaus ist die gewählte Rolle natürlich ebenfalls ausschlaggebender Faktor über einen Fisch an der Leine oder nicht. Eine Stationärrolle erfüllt hierbei beste Dienste. Das Fassungsvermögen sollte etwa 200 Meter 0,30er monofiler Schnur umfassen, sodass der Auswurf, den Anfänger üben sollten, erleichtert wird.
  • Des Weiteren darf die Schnur auch nicht vergessen werden, wenn Sie auf der Suche nach der richtigen Angelausrüstung für Anfänger sind. Greifen Sie jedoch nicht als Laie auf geflochtene Schnüre zurück, sondern verwenden Sie eher monofile Sehnen. Dickere Schnüre eignen sich eher für Aale, Zander, Hechte oder Karpfen.
  • Ferner darf das weitere Zubehör bei der Angelausrüstung für Anfänger nicht vergessen werden. Dazu zählen Posen (Tragkraft zwischen 2 und 15 Gramm) und die dazugehörigen Stopper, Bleischrote als Gewichte (in Dosen erhältlich), Birnen- und Durchlaufbleie und Karabinerwirbel in diversen Größen. Jedoch sollten Sie bei der Angelausrüstung für Anfänger auch nicht die Hakenlöser (bzw. eine Hakenlöserzange), einen Fischtöter (welcher dem Fisch auf den Kopf geschlagen wird), einen Kescher zum Einholen des Fangs, einen Rutenständer und eine Sitzgelegenheit vergessen. Schließlich erfordert das Angeln haufenweise Geduld.
  • Haben Sie einen Fisch gefangen, dann sollte er natürlich auch richtig aufbewahrt werden. Hierzu empfiehlt sich eine mit Eis gekühlte Kühlbox.
  • Die richtigen Köder sollten natürlich ebenfalls zur Verfügung stehen.
  • Falls Sie auf größere Fische aus sind (auch Hechte können eine beträchtliche Größe erreichen), welche wirklich mit aller Kraft um ihr Leben kämpfen, dann sind Gummistiefel bzw. eine Watthose ebenfalls anzuraten.
Teilen: