Alle Kategorien
Suche

Andere Internet-Browser fürs iPhone 4 - Alternativen zu Safari

Andere Internet-Browser fürs iPhone 4 - Alternativen zu Safari2:14
Video von Bruno Franke2:14

Mehrere Jahre versperrte Apple anderen Internet-Browsern den Zugang zum App Store. iPhone-Nutzer waren deshalb an Safari, den vorinstallierten Browser, gebunden. Kurz vor der Veröffentlichung des iPhone 4 entschied das Unternehmen dann, die Konkurrenz doch zuzulassen und stimmte der Veröffentlichung von Opera Mini zu. Dieser und andere Internet-Browser können via iTunes auf dem iPhone 4 installiert werden.

Apple hatte sich über Monate gegen die Veröffentlichung eines anderen Internet-Browsers für das iPhone gestemmt. Umso überraschender war es, als Opera Mini den Nutzern ohne Umschweife zur Verfügung gestellt wurde. Seither haben verschiedene Entwickler ihre Browserlösungen vorgestellt. Diese funktionieren auch auf dem aktuellen iPhone 4.

Der andere Weg ins Internet

Als Browser für das iPhone ist Safari eine durchaus komfortable Lösung, die alle notwendigen Funktionen bietet. Nichtsdestotrotz wünschen sich manche User mehr Möglichkeiten. Falls auch Sie nach einem anderen Internet-Browser für Ihr iPhone 4 suchen, könnten diese Programme Sie interessieren:

  • Opera Mini: Opera Mini ist der erste alternative Browser, der der Öffentlichkeit über den App Store zur Verfügung gestellt wurde. Die Besonderheit dieses Browsers ist die Fähigkeit, große Webseiten auch bei einer langsamen Internetverbindung schnell zu laden. Dazu werden die Daten über einen Server umgeleitet, komprimiert und erst dann an das Smartphone weitergeschickt. Die Geschwindigkeit lässt sich zusätzlich steigern, wenn Sie in den Optionen das Laden von Bildern deaktivieren. Zudem unterstützt Opera Mini sowohl das Durchsuchen von Webseiten, als auch das Surfen im Vollbildmodus, das Safari bis dato nicht kennt.
  • Mercury: Mercury bietet eine Funktionsvielfalt, wie Sie sie normalerweise von Ihrem PC-Browser gewohnt sind. Es gibt echtes Tabbed Browsing, Passwörter können gespeichert und Webseiten ausgedruckt werden, sofern Sie iOS 4.2 oder höher installiert haben. Erwähnenswert ist ebenfalls, dass sich Mercury bei Bedarf als normaler Desktop-Browser tarnt. Webseiten, die Smartphones normalerweise mit einer mobilen Version versorgen, werden dann automatisch in der Desktopversion angezeigt. Mercury wird in einer kostenlosen und einer erweiterten Bezahlversion angeboten.
  • iCab Mobile: Mit einer noch umfangreicheren Featureliste kann iCab Mobile aufwarten. Zu den Besonderheiten zählen beispielsweise privates Surfen, der Download und das Verteilen von Dateien, ein RSS-Reader, konfigurierbare Multitouchgesten und an den eigenen Geschmack anpassbare Farbschemata. Wenn Sie sich für iCab Mobile entscheiden, müssen Sie allerdings etwas Geld investieren. Eine kostenlose Version des Browsers steht nicht zur Verfügung.

Bei den oben vorgestellten Programmen handelt es sich nur um eine kleine Auswahl. Im App Store sind noch zahlreiche andere Internet-Browser für das iPhone 4 verfügbar. Die Installation erfolgt dabei wie gewohnt über iTunes oder per Direktdownload aus dem App Store auf das Smartphone.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos