Alle Kategorien
Suche

Anagramme entschlüsseln - so sind Sie auf dem richtigen Weg

Anagramme entschlüsseln - so sind Sie auf dem richtigen Weg3:12
Video von Bruno Franke3:12

Unter einem Anagramm versteht man Wörter, die entstehen, wenn man die Buchstaben eines Worts durcheinanderwürfelt, also die Buchstaben (= Lettern) verkehrt, wie es das ursprüngliche griechische Wort verrät: anagramma = Letterkehr. Dabei dürfen keine Buchstaben unter den Tisch fallen. Der Lyriker Paul Celan hat sich seinen Dichternachnamen als ein Anagramm aus Paul Ancel gebildet. Ottfried Fischer hat sich das Pseudonym Isidor Fettfrech gesucht. Anagramme sind oft überraschend und lustig. Doch wie können Anagramme entschlüsselt werden?

So erstellen Sie Anagramme

  • Im Internet finden Sie leicht sogenannte Anagramm-Generatoren: Hier finden Sie etwa einen Anagramm-Generator für Englisch, Finnisch, Schwedisch, Dänisch, Französisch, Deutsch oder Lateinisch. Unter Anagrammgenerator finden Sie einen deutschen Online-Anagramm-Generator. Sie können mit Hilfe von Feineinstellungen Ihr Suchergebnis eingrenzen, um nicht erschlagen zu werden von den massenhaften Anagrammen, die automatisch generiert werden. Es ist also zu empfehlen, per Feineinstellung der Suchfunktion die Anzahl der Wörter und/oder die Anzahl der Buchstaben pro Wort festzulegen. Außerdem können Sie sich entweder Anagramme suchen lassen oder auch nur eine Wortliste.
  • Machen Sie sich klar, wie der Generator funktioniert. Üben Sie Beispielsweise mit dem Wort „Regen“. Geben Sie an, dass Sie nur ein Wort erhalten möchten, das aus 5 Buchstaben besteht.
  • Wenn Sie komplexere Wörter eingeben, erhalten Sie schnell sehr viel mehr Anagramme. Geben Sie „Andrea Meier“ ein, erhalten Sie beispielsweise „Adria Meeren“. Sie müssen allerdings dazu festlegen, dass Sie nur zwei Wörter erhalten möchten, die maximal 6 Buchstaben enthalten und minimal 5 Buchstaben.  Dann bekommen Sie eine Liste von 15 Lösungen und das Ganze bleibt überschaubar.

Entschlüsseln der Schüttelwörter

  • Wenn Sie einen Namen wie Adria Meeren lesen und vermuten, er ist ein Pseudonym, dann verhilft Ihnen der Online-Anagrammgenerator zu einer Lösung. Geben Sie in den Anagramm-Generator „Adria Meeren“ ein, weil sie vermuten, es ist eine Verschlüsselung eines Klarnamens, dann erhalten Sie tatsächlich den Namen Andrea Meier. Auf diese Weise sind Sie also auf dem richtigen Weg beim Entschlüsseln von Anagrammen.
  • Geben Sie allerdings etwa einen Namen ein wie Andra Joeckle ein, dann bekommen Sie als Anagramme die Namen „Candela Joker“ oder „Jack Oleander“. Leider funktioniert es im Fall dieses seltenen (Vor-)Namens nicht wie mit dem Namen Adria Meeren rückwärts. Das heißt, wenn Sie den Namen „Candela Joker“ eingeben, dann erhalten Sie „Joker Candela“, nicht aber „Andra Joeckle“, die (oder der) sich womöglich ein Pseudonym gesucht hat.
  • Wenn Sie sich nicht auf einen Generator im Internet verlassen wollen, der Ihnen dabei hilft, ein Anagramm zu entschlüsseln, trainieren Sie Ihr eigenes Gehirn. Entweder ohne jedes Hilfsmittel, aber die Zuhilfenahme von einem Blatt Papier und einem Stift ist zu empfehlen. Auch mit Scrabble-Buchstaben (in materialisierter Form) können sie ganz geschickt üben. Übung macht den Meister. Und wenn Sie zu einem Meister im Entschlüsseln von Anagrammen werden wollen, üben Sie.
  • Beginnen Sie mit Wörtern, die aus wenigen Buchstaben bestehen und steigern Sie langsam die Komplexität der Wörter. Je öfter Sie sich mit Anagrammen befassen, desto leichter fallen Sie Ihnen ein, desto leichter können Sie Anagramme entschlüsseln. Das menschliche Gehirn leistet auch hier einmal wieder Erstaunliches. Üben Sie regelmäßig: Wenn Sie etwa auf einen Bus warten, nehmen Sie ein beliebiges Wort, das ihnen ins Auge fällt, auf einer Reklame, einem Schild, einer Zeitung und versuchen Sie, Anagramme zu finden.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos