Alle Kategorien
Suche

An Fenster Kälteschutzfolie anbringen - das sollten Sie beachten

In vielen älteren Häusern soll ein besserer Wärmeschutz Wohnqualität und vor allem den eigenen Geldbeutel schonen. Bei umfangreichen Sanierungen werden ganze Fassaden und Dächer gedämmt oder Doppelfenster durch moderne Iso-Fenster ersetzt. Wenn sich allerdings der Vermieter beispielsweise gegen einen Fensteraustausch ausspricht, müssen Sie sich nicht damit abfinden. Mit spezieller, preiswerter Kälteschutzfolie können Sie selbst Ihren Fenstern eine Wärmedämmung verpassen.

Zuschnitt von Folie nach Wunsch
Zuschnitt von Folie nach Wunsch © Henrik G. Vogel / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Rakel
  • Cuttermesser
  • Montageflüssigkeit/Neutralreiniger
  • Montage Anleitung

Eine Wärmedämmung wirkt sich immer so oder so auf eine Heizkostenrechnung aus. Bei schlecht isolierten Fenstern geht nicht nur viel Energie nutzlos verloren, Sie verlieren außerdem unnötig Geld. Spezielle Schutzfolien versprechen Energieeinsparungen von bis zu 30 Prozent. Ihre nächste Heizkostenrechnung fällt dadurch geringer aus.

Anbringen einer Wärmedämmung - Kälteschutzfolie an Fenster

  • Die neue Energiesparverordnung schreibt Wärmedämmung in vielen Fällen vor. Damit ein Objekt einen sogenannten Energiesparausweis erhalten kann, müssen bestimmte Energiewerte erreicht werden.
  • Fenster sind aus bauenergetischer Sicht oftmals aufgrund möglicher Wärmebrücken einer gesonderte Betrachtung wert.
  • Wärmedämmung von Fassaden, Dächern und Fenstern wird mit Darlehen und steuerlichen Absetzungsmöglichkeiten staatlich gefördert. Ob Sie die Kosten für das Erwerben und Anbringen einer Kälteschutzfolie steuerlich geltend machen können, hängt von Ihrem beruflichen Status (angestellt, selbstständig) ab. Fragen Sie Ihren Steuerberater. Der weiß über mögliche aktuelle gesetzliche Regelungen Bescheid.

So dämmen Sie Ihre Fenster richtig

  • Zuerst betrachten Sie Ihre Fenster genau. Prüfen Sie den Zustand und alle fehlenden Abdichtungen. Das Anbringen einer Kälteschutzfolie ist wertlos, wenn sich Fenster nicht richtig schließen lassen und die Wärme dadurch nach außen entweicht.
  • Sorgen Sie als Erstes für ein Abdichten. Nehmen Sie dafür feinporiges Schaumgummiband oder Klebestreifen (Variante Hohlgummi).
  • Wenn Sie Ihre Schutzfolie bei guten Online-Shops bestellen, können Sie diese zuschneiden lassen. Messen Sie nicht zu knapp. Halten Sie sich an den Rändern eine Reserve von einem Zentimeter.
  • Sie haben die Wahl zwischen einer Folie, die Sie auf dem Fensterrahmen oder die Sie auf der inneren Glasscheibe anbringen.
  • Sie erhalten Kälteschutz-Folie beispielsweise für Ihren Betrieb auch als Meterware oder als ganze Rolle. Je hochwertiger eine Folie ist, desto einfacher sind das Verkleben sowie deren Haltbarkeit.
  • Die Folie kleben Sie von innen ans Fenster. Die Außentemperaturen sollten bei der Montage 5 Grad Plus nicht unterschreiten. Gute Folien sind selbsthaftend und brauchen - außer etwas Montageflüssigkeit und Wasser oder etwas Neutralreiniger - nichts weiter.

Ein guter Folienlieferant legt Ihrer Bestellung kostenlos Montagewerkzeug (Rakel, Cuttermesser) und eine leicht verständliche Anleitung zum Anbringen der Kälteschutzfolie bei.

Teilen: