Alle Kategorien
Suche

An eine Wand eine Paneele montieren - so geht's

Ein Raum strahlt erst dann richtige Behaglichkeit aus, wenn Sie die Innenwände mit Wandpaneelen ausgestattet haben. Dies ersetzt herkömmliche Tapeten und gibt dem Raum ein anziehendes Ambiente. Lesen Sie hier, wie Ihnen das Anbringen von Wandpaneelen gelingt.

Mit guter Vorbereitung gelingt der Ausbau.
Mit guter Vorbereitung gelingt der Ausbau.

Was Sie benötigen:

  • Nut- und Federbretter
  • Holzlatten
  • Stahlstifte
  • Hammer
  • Handsäge
  • Dübel
  • Schrauben
  • Kreissäge
  • Stichsäge

Beim Anbringen von Wandpaneelen sorgen Sie zuerst für den Unterbau, der aus einer sogenannten Lattung besteht. Die dafür benötigten Latten sägen Sie selber zu oder lassen diese vorab zusägen. Geben Sie dafür die Maße Ihrer Wand bzw. Ihrer Decke an. Ihre Lattung sollten Sie jeweils mit einem von Abstand von 60 cm anbringen.

Hinweise für die Montage von Wandpaneelen

  1. Die Lattung für Ihre Wandpaneele montieren Sie vertikal auf eine Art und Weise, sodass die erste Latte genau unter Ihrer jeweiligen Raumdecke befestigt wird. Alle Latten müssen Sie mit Dübeln und dazu passenden Schrauben an  Ihre Wände montieren. Holen Sie sich bei dieser Arbeit eine zweite Person zu Hilfe. Hier müssen Sie auch die bereits oben erwähnten 60 cm Abstand zur nächsten Latte einhalten.
  2. An den Wandstellen, wo diverse Steckdosen und die Lichtschalter vorgesehen sind, müssen Sie die Lattenteile durch ergänzende Holzstücke verstärken. So können die Bretter dann nach Fertigstellung der Lattung nicht mehr nach hinten abfedern.

So gehen Sie Schritt für Schritt vor

  1. Wenn Sie damit fertig sind, dann beginnen Sie damit, die ersten Wandpaneele zu montieren. Das erfolgt mittels der Feder hin zur Raumecke sowie mit Stahlstiften auf Ihrer Lattung. Danach schieben Sie die nächsten Wandpaneele auf die passende Feder. Sie klopfen dann alles mit einem Hammer sowie einem Holzstück ein. Zusätzlich wird das Ganze noch mit Stahlstiften befestigen.
  2. Gehen Sie so weiter mit der Montage vor. Wenn Sie dann verschiedene Stellen erreichen, an denen Sie etwas aussägen oder einpassen müssen - beispielsweise Türen, Lichtschalter oder Steckdosen - dann zeichnen Sie die Paneele dort an und sägen mit einer Stichsäge die benötigten Freiräume aus. Die vorgesehenen Einbau-Lichtschalter sowie Steckdosen sollten Sie dafür bereits zurechtlegen.
  3. Falls Sie während der Montage feststellen, dass Sie etwas anstückeln müssen, dann bieten sich Ihnen dafür zwei Möglichkeiten. Entweder sägen Sie das letzte Paneel mit einer Kreissäge jeweils passend zu oder aber Sie tricksen etwas, indem Sie eine passende Leiste aufsetzen und so die Fuge verdecken.
Teilen: