Alle Kategorien
Suche

Ammoniumchlorid - Wissenswertes zur Gewinnung und Verwendung des chemischen Stoffes

Ammoniumchlorid ist vor allem bekannt als Zusatzstoff von Salmiakpastillen oder in Kältemischungen. Die Herstellung des vielseitig einsetzbaren Salzes lässt sich mit einfachen Mitteln ganz leicht darstellen. Doch denken Sie daran: Derartige Laborversuche dürfen Sie niemals selbstständig durchführen!

Ammoniumchlorid ist ein vielseitiges Salz.
Ammoniumchlorid ist ein vielseitiges Salz.

Was Sie benötigen:

  • 400 ml Becherglas
  • 2x25 ml Bechergläser
  • schwarze Unterlage
  • konzentrierte Salzsäure
  • konzentrierte Ammoniaklösung

Herstellung von Ammoniumchlorid - so funktioniert es im Experiment

  1. Bei der Herstellung von Ammoniumchlorid im Experiment müssen zunächst die Sicherheitsvorschriften sehr sorgfältig beachtet werden. Bei beiden eingesetzten Chemikalien handelt es sich um stark ätzende Stoffe; Haut- und Schleimhautkontakt ist also unbedingt zu vermeiden!
  2. Zunächst wird in das eine 25 ml Becherglas eine Portion Salzsäure gegeben. In das andere kleine Becherglas wird eine kleine Menge Ammoniak gefüllt. Dabei ist darauf zu achten, dass die Bechergläser beim Abfüllen nicht zu dicht nebeneinanderstehen.
  3. Jetzt werden die beiden Bechergläser auf der schwarzen Unterlage postiert und das 400-ml-Becherglas wird darübergestülpt.
  4. Die von den konzentrierten Flüssigkeiten aufsteigenden Dämpfe vereinigen sich und bilden das Salz Ammoniumchlorid nach folgender Gleichung: NH3 + HCL --> NH4 Cl
  5. Das weiße Reaktionsprodukt setzt sich auf der schwarzen Unterlage ab.
  6. Für die Entsorgung kann das Salz mit Wasser aufgenommen und anschließend verworfen werden.

Verwendungsmöglichkeiten von Ammoniumchlorid

  • Ammoniumchlorid wird vielfältig eingesetzt. In der Pharmazie ist das Salz als schleimlösender Zusatzstoff in Salmiakpastillen bekannt.
  • Daneben wird die Substanz bei der Herstellung von Kältemischungen eingesetzt.
  • Beim Verlöten, Verzinken oder Verzinnen kann Ammoniumchlorid ebenfalls eingesetzt werden. Mit Metalloxiden bildet die Chemikalie leicht rauchende und leicht anhaftende Chloride, sodass es die Oberfläche reinigen kann.
  • Als Elektrolyt wird Ammoniumchlorid überdies in Zink-Kohle-Batterien eingesetzt.

Bedenken Sie: Führen Sie chemische Experimente unter keinen Umständen selbstständig durch! Derartige Versuche dürfen ausschließlich von fachkundigen Personen durchgeführt werden!

Teilen: