Alle Kategorien
Suche

Amerikanischer Eistee - so gelingt er

Amerikanischer Eistee - so gelingt er2:26
Video von Heike Funke2:26

Amerikanischer Eistee ist nicht nur an heißen Tagen eine großartige Erfrischung. Auch nach dem Sport oder einfach zwischendurch schmeckt Eistee lecker. Saft und Gingerale liefern zusätzliche Energie.

Was Sie benötigen:

  • Für 4 Personen
  • 4 Beutel Schwarzer Tee
  • 2 EL Zucker
  • 1 Zitrone
  • 500 ml roter Traubensaft
  • 700 ml Orangensaft
  • 500 ml Gingerale

Amerikanischer Eistee schmeckt lecker und ist kalorienarm

  1. Für den original amerikanischen Eistee benötigen Sie einen großen Krug um Tee, Saft und Gingerale vermischen zu können. Alternativ verringern Sie jeweils die Menge der Zutaten.
  2. Stellen Sie sicher, dass Sie genug Eiswürfel gefroren haben, denn davon brauchen Sie eine Menge.
  3. Für den amerikanischen Eistee lassen Sie einen Liter Wasser aufkochen.
  4. Wenn das Wasser aufhört zu brodeln, brühen Sie den Tee damit auf.
  5. Lassen Sie den Tee für drei Minuten ziehen. So erhält er schon leckeren Geschmack, wird aber noch nicht zu stark.
  6. Als Nächstes geben Sie den Zucker in den Tee und verrühren diesen gut. Selbst gemachter, amerikanischer Eistee enthält immerhin nicht so viel Zucker wie gekaufter.
  7. Anschließend schenken Sie den Saft in die Karaffe und rühren nochmals um.
  8. Lassen Sie Ihr Getränk zunächst etwas abkühlen, bevor Sie es in den Kühlschrank stellen, denn sonst verschwenden Sie unnötig Energie. 

Letzte Vorbereitungen vor dem Servieren

  1. Waschen Sie die Zitronen und schneiden Sie sie in feine Scheiben.
  2. Holen Sie die Eiswürfel rechtzeitig aus dem Tiefkühlfach, denn Sie lösen sich leichter aus den Formen, wenn Sie bereits leicht an den Seiten angetaut sind.  
  3. Sobald der Eistee schön kalt ist, können Sie das Gingerale mit in die Karaffe zu dem Tee-Saft-Gemisch gießen. 
  4. Ein original amerikanischer Eistee wird mit großzügig vielen Eiswürfeln und Zitronenscheiben (Biozitronen sind hier unbedingt zu empfehlen) serviert.
  5. Sie können die Eiswürfel und die Zitronenscheiben mit in den Krug geben oder in die Gläser. Praktischer ist es, alles in den Krug zu geben und auf einem Tablett zusammen mit den Gläsern zu servieren. So kann sich jeder selbst bedienen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos