Alle Kategorien
Suche

American Football - Spieleranzahl und Grundregeln für Anfänger

Das Finale einer American-Football-Saison, der sogenannte "Super Bowl", ist eines der meist verfolgten Sportevents weltweit. Bestimmt haben Sie sich schon einmal gefragt, wie American Football grundsätzlich funktioniert. Erfahren Sie hier, wie hoch die Spieleranzahl ist, wie eine Mannschaft aufgestellt wird und was die Grundregeln und -prinzipien sind.

Objekt der Begierde: Der Football.
Objekt der Begierde: Der Football. © s.media / Pixelio

Spieleranzahl und Aufstellung einer Mannschaft

Seit 1883 ist die Spieleranzahl für die sich auf dem Feld befindlichen Spieler auf elf begrenzt.

  • Da aber beim Football ständig zwischen zwei verschiedenen Teams innerhalb der Mannschaft gewechselt wird ("Offense" bzw. "Defense"), dürfen bis zu 34 Auswechselspieler gemeldet werden. In Deutschland sind sogar maximal 39 Ersatzspieler erlaubt.
  • Damit liegt die maximale Gesamtspieleranzahl bei 45 bzw. in Deutschland bei 50.
  • Je nach Aufstellung gibt es sowohl für die Offense-Line als auch für die Defensive-Line verschiedene Position mit unterschiedlichen Aufgaben.
  • Der wichtigste Spieler beim Angriff (Offense) ist der Quarterback (QB), der am Anfang eines Spielzugs den Ball vom Center (C) bekommt und danach den Angriff organisiert. Er kann daher auch als "Spielmacher" bezeichnet werden.
  • Oftmals wirft der Quarterback den Ball zu einem Wide Receiver (WR), der schnell und wendig ist, und den Ball dann am besten in die Endzone bringen soll.
  • Alternativ kann der Quarterback den Ball auch zu einem Runningback (RB) passen. Beim Runningback gibt es zudem noch die Unterteilung in Fullback (FB), einem deutlich kräftigeren Runningback, der oft als Blocker oder Prellbock eingesetzt wird, und in Halfback (HB), der deutlich leichter und somit auch grundsätzlich schneller ist.
  • Bei der Verteidigung (Defense) geht es vor allem darum, die gegnerischen Spielzüge und Laufbewegungen zu unterbrechen.
  • Die Defense besteht aus der Nose Guard, den Defensive Ends (DE) und Defensive Tackles (DT), den Linebackers (LB) und den Safeties (S).
  • Die Nose Gard ist vor allem dafür zuständig, das Zentrum des Gegners zu blocken, wobei ihm die Defensive Line (DL) in Form der Defensive Ends und Defensive Tackles (DT) helfen, den Weg in die End Zone zu verhindern.
  • Die Linebacker müssen das Spielfeld verteidigen, also zum Beispiel Passwege zustellen bzw. Pässe abfangen, und zudem am besten zum gegnerischen Quarterback durchdringen, um diesen unter Druck zu setzen.
  • Die Safties, die ganz hinten in der Defense stehen, sind sozusagen das letzte Mittel, um den Gegner zu stoppen, falls dies den anderen Verteidigern nicht gelungen ist.

Grundregeln beim American Football

Die Grundregeln bzw. das Spielprinzip des American Footballs, sind leicht verständlich und können leicht umgesetzt werden.

  • Ein American-Football-Spiel dauert in den USA 60 Minuten und in Deutschland 48 Minuten, wobei die Spielzeit in vier Viertel ("Quarter") aufgeteilt wird, sodass jeweils 15 bzw. 12 Minuten gespielt werden.
  • Zwischen dem 1. und 3. Quarter gibt es eine zweiminütige Pause, nach dem Ende des 2. Viertels zwölf Minuten Pause.
  • Das Ziel beim American Football ist es, in einem Spiel möglichst viel Raumgewinn auf dem 100 Yard großen Spielfeld zu erzielen, um dadurch Punkte zu gewinnen.
  • Dies ist entweder in Form eines Touchdowns (6 Punkte), also dem Tragen und Fangen des Balls in der Endzone, oder eines Fieldgoals (3 Punkte), dem Schießen des Balls durch die Torstangen, möglich
  • Das Spiel wird mit einem Kickoff ("Anstoß") gestartet, wobei die verteidigende Mannschaft den Ball durch den Kicker in Richtung der angreifenden Mannschaft schießt.
  • Diese fängt den Ball und beginnt anschließend, den Ball in Richtung End Zone zu bringen. Dort, wo der Spieler mit dem Ball zu Boden gebracht wird, startet der erste Angriffspielzug ("First-Down") .
  • Nun hat die angreifende Mannschaft vier Versuche ("Downs), die Offense hat nun 4 Versuche (Downs), um mindestens 10 Yards Raumgewinn zu erzielen.
  • Gelingt dies, erhält die Mannschaft  erneut einen First-Down und muss wieder mindestens 10 Yard Raumgewinn schaffen.
  • Dies wird solange wiederholt, bis entweder ein Touchdown oder Fieldgoal erzielt wurde, oder der Raumgewinn nicht geschafft wurde.
  • Im letzteren Fall geht der Ball dann zum Gegner über, der daraufhin sein First-Down zugesprochen bekommt. 
  • Sollte es nach den vier Viertel unentschieden stehen, also beide Teams genauso viele Punkte erzielt haben, gibt es eine Verlängerung von 15 Minuten bzw. 12 Minuten in Deutschland. Wenn es danach immer noch unentschieden steht, wird das Spiel entweder als Unentschieden gewertet (normale Saison) oder es wird so lange weitergespielt, bis es einen Sieger gibt (Playoffs).
Teilen: