Alle Kategorien
Suche

Ameisenköder mit Hausmittel selber machen

Ameisen sind immer auf der Suche nach guten Nahrungsquellen. In Häusern und Wohnungen werden sie nicht geduldet, doch gerade dort finden sie Nahrung im Überfluss. Welche Hausmittel eignen sich als Ameisenköder?

Verschiedene Hausmittel eignen sich als Ameisenköder und halten die Tiere aus der Wohnung fern.
Verschiedene Hausmittel eignen sich als Ameisenköder und halten die Tiere aus der Wohnung fern.

Was Sie benötigen:

  • schales Bier
  • Zucker/Puderzucker
  • Sirup
  • Borax
  • Geruchsstoffe wie Lavendel, Zimt, Majoran, Tomatenblätter

Ameisenköder aus Zuckerwasser

  • Stellen Sie den Ameisen Fallen, in denen die Insekten verenden werden. Hausmittel, die sich eignen, sind gezuckertes Bier, Sirup oder Honigwasser als Ameisenköder. Die Tiere werden vom Geruch angelockt und ertrinken oder verenden in den süßen Massen.
  • Da Ameisen sehr klein sind, müssen Sie keine tiefe Schale aufstellen. Um ihnen eine Falle zu stellen, reicht ein Teller aus.
  • Leider haben solche Ameisenköder auch einen negativen Aspekt, denn sie locken besonders viele Tiere an. Eventuell verirren sich in Ihr Haus so auch Ameisen, die sie sonst gar nicht als lästig empfunden hätten.

Der Ameisenbrut mit Hausmitteln an den Kragen

  • Wenn Sie unter süßen Puderzucker etwas Borax mischen, erzielen Sie einen lang anhaltenden Effekt. Die Ameisen werden die Mischung als Nahrung in ihren Bau tragen, um ihre Brut damit zu füttern. Das Borax wirddie Ameisenbrut jedoch vergiften.
  • Verfolgen Sie die Ameisenstraßen immer bis zu ihren beiden Enden. Auf der einen Seite finden Sie die Futterquelle, die Sie natürlich sofort beseitigen müssen. Auf der anderen Seite finden Sie das Nest, das Sie auch beseitigen sollten, wenn es sich nicht im Naturraum befindet.

Mit Hausmitteln oder Ameisenköder Ameisen auf Abstand halten

  • Mit verschiedenen Gerüchen können Sie Ameisen aus der Wohnung fernhalten. Einfach Lavendel, Majoran, Zimt oder Tomatenblätter auf den Ameisenstraßen verteilen - so werden die Tierchen zumindest desorientiert, eventuell bleiben sie Ihrer Wohnung sogar ganz fern.
  • Bieten Sie den Tieren eine alternative Nahrungsquelle an, indem Sie beispielsweise Apfelstücke auslegen, und versperren Sie die schon vorhandenen Ameisenstraßen ins Haus. Backpulver und Kreide sind Hausmittel, die zu diesem Zweck häufig verwendet werden. Die Tiere wählen in der Regel den Weg des geringsten Widerstandes und bleiben Ihrer Wohnung nun fern.
Teilen: